Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden: Erster Aufgalopp mit einem Rumpfteam

Dynamo Dresden: Erster Aufgalopp mit einem Rumpfteam

Teil eins ihres Urlaubs haben Spieler und Trainer von Dynamo Dresden hinter sich, heute Nachmittag beginnt für sie die Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison, die am ersten August-Wochenende (3.-6.8.) startet.

Dresden .

Von Jochen Leimert

Dresden (DNN). Teil eins ihres Urlaubs haben Spieler und Trainer von Dynamo Dresden hinter sich, heute Nachmittag beginnt für sie die Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison, die am ersten August-Wochenende (3.-6.8.) startet. Um 14 Uhr trifft sich die Mannschaft, ab 15 Uhr wird im Großen Garten trainiert und um 18 Uhr ist die Truppe in der Cooking-Lounge des Stadions zum Begrüßungsessen eingeladen. Mit dabei sind auch die beiden bisher feststehenden Neuzugänge Cüneyt Köz (Bayern München II) und Markus Scholz (VfL Bochum II), ein Abwehrspieler und ein Torhüter.

Wie viele Profis genau erscheinen werden, das ist freilich offen: "Den Spielern, deren Verträge auslaufen, haben wir es freigestellt, selbst zu entscheiden, ob sie kommen oder nicht", sagte Cheftrainer Ralf Loose. Wie die meisten anderen Abgänger wird Alexander Schnetzler dem Aufgalopp in Dresden fernbleiben. Einen neuen Verein hat der 33-Jährige noch nicht, "aber es deutet sich an, dass ich noch ein Jahr Fußball spielen werde", sagte der Routinier, der wohl in die 3. Liga wechselt.

Definitiv nicht da sein werden heute aber auch Torjäger Mickael Poté und Innenverteidiger Vujadin Savic. Der noch bis 2014 unter Vertrag stehende Poté und Savic, der erneut von Girondins Bordeaux ausgeliehen werden soll, sind mit Auswahlteams ihrer Heimatländer Benin und Serbien unterwegs. "Ich hatte mit beiden Kontakt, sie werden in den nächsten neun Tagen nicht erscheinen und erst zum zweiten Trainingsstart kommen", informierte Loose. Auch Rechtsverteidiger Cheikh Gueye fehlt heute. Der Afrikaner darf etwas länger im Senegal bleiben. Erst nach dem Ende der zweiten Urlaubsperiode, die vom 7. bis 23. Juni geplant ist, wird Loose mit allen bis dahin vertraglich gebundenen Spielern arbeiten können. Dass er den Urlaub aufgeteilt hat, begründete der 49-Jährige mit dem ungewöhnlich späten Saisonstart: "Wegen der EM haben wir in diesem Jahr relativ lange Pause. Das ist komplett anders als im letzten Jahr, als die Spielpause und der Urlaub sehr kurz waren. Viele Vereine geben auch länger Urlaub am Stück, aber ich habe mich dagegen entschieden, weil ich der Meinung bin, dass es besser ist, die Spieler frühzeitig zu bewegen." Für die nächsten Testspiele wird er die Lücken im Kader nach Bedarf auffüllen: "Ich habe Spieler der 2. Mannschaft angefordert, die sich dabei zeigen können. Und es wird auch sicherlich der eine oder andere Testspieler kommen. Es ist vorgesehen, die Spieler bei den Testspielen maximal 45 Minuten einzusetzen." Nach zuvor zwei Einheiten am gleichen Tag reiche das dann auch.

Loose selbst gab sich nach dem von etlichen Telefonaten mit Spielern und Beratern unterbrochenem Urlaub in seiner Wahlheimat Liechtenstein gut erholt, mit Frau und Tochter verbrachte er auch mal vier Tage in Südtirol: "Es ist schön, wenn ich mal wieder längere Zeit bei der Familie bin. Ich freue mich aber auch, jetzt wieder in Dresden zu sein."

Testspiele bis zur zweiten Urlaubspause: morgen, 18.30 Uhr beim SSV Neustadt; Freitag, 19.30 Uhr bei Eintracht Niesky; Sonntag, 15 Uhr beim SV Königsbrück/Laußnitz; Dienstag (5.6.), 18 Uhr bei Aufbau Waldheim.

Der Jahreskartenverkauf startet am 18. Juni.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.05.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr