Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dressurreiten: Überraschungssieg in Dresden-Gompitz

Dressurreiten: Überraschungssieg in Dresden-Gompitz

Das vierte Dressurturnier auf der Reitanlage in Gompitz endete mit einem Überraschungssieg: Ilka-Kerstin Geiss aus Mieste bei Gardelegen gewann im Preis der Sanitär-Heinze-Handelsgesellschaft auf dem zehnjährigen Last Minute.

Voriger Artikel
Neuer Torhüter für Dresdner Eislöwen
Nächster Artikel
DSC-Volleyballerinnen starten mit vier von fünf Neuzugängen in die Saisonvorbereitung

Ilka-Kerstin Geiss triumphierte in Gompitz auf Last Minute.

Quelle: Brit Placzek

Damit verwies sie den Seriensieger der Turniers, Martin Christensen aus Wedel, mit Hickstedt auf Platz zwei. Der dänische Chefbereiter vom Stall Tannenhof war zuvor siegreich in fünf schweren Prüfungen, dominierte die Kleine Tour mit seinem Pferd Dancing Elvis und gewann am Sonnabend den Grand Prix mit Hickstedt im Preis des Juwelier Wahl. Weitere Siege feierten in Gompitz Sophie Ludewig aus Hamburg mit Dolcetto und Cora Jacobs aus Bad Harzburg mit Walpolicello. Philipp Stanslowski aus Glashütte gewann mit Logenbruder im Jugendpreis der Landeshauptstadt und konnte auch zwei Prüfungen für sich entscheiden. Die Gompitzer Jugendreiter Lisa Kaiser und Marie-Luise Misztl platzieren sich in mehreren Prüfungen erfolgreich mit ihren Pferden Sir Fritz und Skyfall. Rund 800 Zuschauer erfreuten sich am größten Dressurturnier Sachsens, das auch im nächsten Jahr wieder Anfang August eine Fortsetzung finden wird.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.08.2013

BP

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr