Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Volleyballerinnen starten wieder in der Champions League

Dresdner Volleyballerinnen starten wieder in der Champions League

Der frisch gebackene deutsche Meister Dresdner SC wird auch in der kommenden Saison in der Volleyball-Champions-League starten. Wie der Verein am Mittwoch bekanntgab, hat sich der Club dazu entschieden, das Startrecht für die europäische Königsklasse wahrzunehmen.

Voriger Artikel
Dresden: Aufgebrachte Dynamofans drohen Spielern, attackieren Polizisten und bepöbeln Journalisten
Nächster Artikel
Dresdner fahren zur XII. Städteolympiade
Quelle: Dresdner SC

„Die Champions League hat uns sportlich vorangebracht. Wir haben damit ein Produkt mit europäischer Ausstrahlung für die Stadt und den Verein, ja für ganz Sachsen. Diesen Weg wollen wir bei allen Risiken weiter beschreiten und ausbauen“, verkündete der Vorstandsvorsitzende Jörg Dittrich.

Das Team von Trainer Alexander Waibl geht damit in die vierte Saison auf internationalem Parkett in Serie. Während jedoch in den vergangenen drei Jahren jedes Mal erst eine Wildcard die Teilnahme möglich machte, qualifizierte sich der Verein mit dem Titelgewinn erstmalig sportlich. Die Auslosung der Gruppen erfolgt am 28. Juni im Rahmen der CEV-Volleyball-Gala in Wien.

Für die kommende Saison musste der Club aber den ersten Rückschlag in dieser Woche verkraften. Außenangreiferin und Top-Scorerin Rebecca Perry verlängerte ihren Vertrag nicht. Die Texanerin, die sich im März einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen hatte, hat das Vertragsangebot des DSC ausgeschlagen und wird zu einem ausländischen Champions-League-Teilnehmer wechseln.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr