Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Volleyball-Damen stoppen Siegesserie von Wiesbaden

Dresdner Volleyball-Damen stoppen Siegesserie von Wiesbaden

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben das Spitzenspiel der Bundesliga gegen Tabellenführer VC Wiesbaden souverän mit 3:0 (25:21, 25:18, 25:21) gewonnen und damit die Siegesserie der Hessinnen, die in neun Pflichtspielen hintereinander ungeschlagen waren, beendet.

Voriger Artikel
Mehr Polizisten bei Spielen von Dynamo Dresden im Einsatz
Nächster Artikel
0:3 gegen VfL Bochum: Dynamo Dresden fällt auf Relegationsplatz zurück

Symbolbild

Quelle: dpa

Mit dem Erfolg übernahmen die Elbestädterinnen die Spitze in der Bundesliga-Tabelle.

Nach dem Ausscheiden im DVV-Pokal-Viertelfinale in Schwerin und dem vorzeitigen Aus in der Champions League zeigten die Dresdnerinnen trotz einiger Personalsorgen eine Trotzreaktion. Von Beginn an bereiteten die DSC-Damen dem Gegner mit druckvollem Aufschlagsspiel große Probleme und ließen die Hessinnen gar nicht zum Spielaufbau kommen. Dazu konnte Zuspielerin Mareen Apitz aus deutlich sicherer Annahme als zuletzt ihre Angreiferinnen variabel einsetzen, auch in Block- und Feldabwehr waren die Elbestädterinnen Wiesbaden überlegen.

Als die Gäste im dritten Abschnitt ihre Annahme stabilisierten, hielten sie bis zum 20:20 mit, aber in der Endphase bewiesen die DSC-Damen Nervenstärke. Nach 79 Minuten verwandelte Lisa Izquierdo, die mit 15 Punkten zugleich erfolgreichste Scorerin war, den zweiten Matchball zum siebenten Saisonsieg. „Die Aufschlagqualität von Dresden hat unser Spiel zerstört. Das war für uns diesmal eine Lehrstunde“, befand Gäste-Trainer Andreas Vollmer. DSC-Coach Alexander Waibl meinte etwas sarkastisch: „Wir gewinnen immer die unwichtigen Spiele.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr