Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Trio bei Deutschen Hallenmeisterschaften

Wasserspringer messen sich Dresdner Trio bei Deutschen Hallenmeisterschaften

Bei den Internationalen Offenen Deutschen Hallenmeisterschaften der Wasserspringer geht es bis Sonntag in Berlin nicht nur um Titel und Medaillen. Die Meisterschaften sind zugleich der zweite Teil der Qualifikation für den Weltcup in Rio de Janeiro.

Voriger Artikel
Waibl-Team verpasst die Sensation
Nächster Artikel
Wasserspringen: Louisa Stawczynski und Timo Barthel holen Gold

Martin Wolfram

Quelle: dpa

Dresden. Bei den Internationalen Offenen Deutschen Hallenmeisterschaften der Wasserspringer geht es bis Sonntag in Berlin nicht nur um Titel und Medaillen. Die Meisterschaften sind zugleich der zweite Teil der Qualifikation für den Weltcup in Rio de Janeiro (19. bis 24. Februar), bei dem wiederum die letzten Quotenplätze für die Olympischen Spiele im Sommer vergeben werden. In Berlin wird die gesamte deutsche Springerelite vertreten sein, darunter natürlich auch die drei Dresdner Olympia-Kandidaten Sascha Klein, Martin Wolfram und Tina Punzel.

Letztere reiste nach einer leichten Erkältung etwas später in der Hauptstadt an. Ihrem Start steht jedoch nichts mehr im Weg. Bisher haben die deutschen Springer nur drei olympische Quotenplätze erkämpft - einen im Dreimeter-Einzel und zwei im Turm-Einzel der Männer. Die Frauen haben noch keinen in der Tasche und sind deshalb im Februar in Rio besonders gefragt.

An den Meisterschaften in Berlin werden auch Teams aus Australien, Finnland, Polen und der Schweiz teilnehmen, die den Wettkampf als Vorbereitung auf den 61. Internationalen Springertag (gleichzeitig 22. FINA Diving Grand Prix) eine Woche später in Rostock nutzen. Auch für die deutschen Top-Athleten wird der Wettkampf in Rostock die Generalprobe für den Weltcup in Rio sein.

Die Wettkämpfe starten heute mit den Entscheidungen im Turm-Synchronspringen der Frauen und Männer sowie dem Einzel vom Einmeterbrett der Frauen und Männer.

Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr