Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner SC verpflichtet holländische Zuspielerin

Dresdner SC verpflichtet holländische Zuspielerin

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und die niederländische Zuspielerin Femke Stoltenborg verpflichtet. Wie der Verein am Dienstag bekanntgab, unterschrieb die 20-Jährige einen Vertrag bis zum Saisonende.

Voriger Artikel
Reiner Calmund: Pokalausschluss für Dynamo Dresden ist unangemessen
Nächster Artikel
Tennis: Machtkampf beim DTB, Steeb kandidiert als Vizepräsident, Gorka tritt ab

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und die niederländische Zuspielerin Femke Stoltenborg verpflichtet.

Quelle: Archiv DNN

Nach Mittelblockerin Robin de Kruijf und Diagonalspielerin Judith Pietersen hat der Champions-League-Teilnehmer damit die dritte Niederländerin in seinen Reihen.

Grund für den überraschenden Einkauf ist, dass der DSC auf der Zuspielposition bislang dünn besetzt ist. Hinter Stammspielerin Mareen Apitz haben die Dresdnerinnen mit Magdalena Gryka zwar ein hoffnungsvolles Talent. Aufgrund ihres Doppelspielrecht mit dem VC Olympia Dresden darf Gryka aber nicht in der Champions League starten. Zudem wird die 17-Jährige voraussichtlich in den Play-Offs fehlen, da parallel die Qualifikation für die Junioren-Europameisterschaft ansteht, erklärt Trainer Alexander Waibl.

Der hätte also in den wichtigsten Partien der Saison nur eine Spielerin im Kader, welcher er zudem nach dem gerade laufenden World Cup mit der Nationalmannschaft die dringend nötige Pause geben will.

Femke ist nicht nur ein großes, sondern auch ein langes Zuspieltalent, das uns viel Freude bereiten wird", freut sich Waibl auf die zusätzliche Alternative im jetzt 15 Frauen starken Kader. Zumindest zwei Spielerinnen kennt die 1,90 Meter große Niederländerin bereits. Wie Pietersen und de Kruijf kommt die 20-Jährige vom TVC Amstelveen. „Femke bekommt die Chance, sich international zu präsentieren und verstärkt uns bis zum Saisonende zu beiderseitig vertretbaren Konditionen", sagte der DSC Vorstandsvorsitzenden Jörg Dittrich zur Verpflichtung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr