Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner SC verpflichtet USA-Libera Banwarth

Dresdner SC verpflichtet USA-Libera Banwarth

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat auf die Verletztenmisere reagiert und die amerikanische Libera Kayla Banwarth verpflichtet. Die 23-jährige Annahme- und Abwehrspezialistin wurde am Montag auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

Voriger Artikel
Krise bei Dynamo Dresden spitzt sich zu: Trainer Ralf Loose steht unter Druck
Nächster Artikel
Dynamo Dresden: Fans stellen Spieler zur Rede

Archivbild des Dresdner SC.

Quelle: Stephan Lohse

Sie ist der Ersatz für Myrthe Schoot, die sich am 3. November im Bundesliga-Spiel in Vilsbiburg einen Meniskuseinriss im rechten Knie zuzog und mindestens zehn Wochen ausfällt.

Banwarth kommt von der Universität Nebraska und spielte zuletzt beim österreichischen Club Post Schwechat in Wien. „Ich bin froh, dass ich jetzt hier sein kann und freue mich auf die neue Herausforderung. Ich weiß, dass die Liga in Deutschland stark ist und natürlich, dass der DSC auch international Spiele auf hohem Niveau absolviert“, erklärte die neue Libera am Montag.

Die genaue Vertragslaufzeit kann der Verein noch nicht nennen, es wurden verschiedene Optionen festgelegt. „Die Minimallaufzeit ist so lange, bis unsere Stammlibera Kerstin Tzscherlich oder ihr Ersatz Myrthe Schoot wieder fit sind“, sagte Geschäftsführerin Sandra Zimmermann. Der Verein hoffte, dass alle Transferformalitäten bis Montagnacht geklärt waren und Banwarth am Mittwoch zum Champions-League-Heimspiel gegen den türkischen Meister Eczacibasi Vitra Istanbul auflaufen kann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr