Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Dresdner SC löst Vertrag mit Mittelblockerin Chloe Ferrari

Dresdner SC löst Vertrag mit Mittelblockerin Chloe Ferrari

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC und die US-Amerikanerin Chloe Ferrari haben sich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung zum Ende des Monats geeinigt.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden gegen Borussia Dortmund: Verein kauft Wuchertickets auf und verhängt Stadionverbote
Nächster Artikel
Dynamo-Trainer Németh vor Debüt: „Kampf und Einsatz will ich sehen"
Quelle: Stephan Lohse

„Wir bedauern sehr, dass wir keine Gelegenheit hatten, Chloe auflaufen zu sehen. Unsere Zusammenarbeit war nach so kurzer Zeit und unglücklichen Umständen beendet.

Wir wünschen Chloe alles Gute für ihre Zukunft“, sagte DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann. Die 22-jährige Mittelblockerin, die der deutsche Meister im Juli 2014 verpflichtet hatte, konnte nicht ein Pflichtspiel absolvieren. Im September war ihr bei einer Arthroskopie entzündetes Narbengewebe im rechten Knie von einer früheren Kreuzband-Operation entfernt worden. Seitdem kämpfte die Athletin monatelang in der Reha für ihr Comeback. Doch es stellten sich immer wieder Schmerzen ein, sodass sie keiner höheren Belastung standhielt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr