Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner SC kehrt in Aachen in die Erfolgsspur zurück

Volleyball Dresdner SC kehrt in Aachen in die Erfolgsspur zurück

In der Bundesliga haben die Dresdner Volleyballerinnen die Kurve gekriegt: Sie gewannen in Aachen nach 109 Minuten mit 3:1 (26:24, 25:20, 22:25, 25:21). Zuspielerin Mareen Apitz wurde als wertvollste Spielerin geehrt.

Die Dresdnerin Mareen Apitz stellt den Ball am Netz zu.
 

Quelle: Wolfgang Birkenstock

Aachen/Dresden.  Die Volleyballerinnen des Dresdner SC sind nach der Niederlage gegen Schwerin und dem Pokal-Aus gegen Stuttgart in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der deutsche Double-Gewinner setzte sich am Samstagabend bei den Ladies in Black Aachen mit 3:1 (26:24, 25:20, 22:25, 25:21) durch.

„Das war nach den beiden Niederlagen ein wichtiger Sieg für uns. Die drei Punkte bringen uns in der Bundesliga in eine vernünftige Position“, sagte DSC-Trainer Alexander Waibl nach dem 4. Spieltag.

Die Dresdnerinnen starteten vor 965 Zuschauern konzentriert, schlugen druckvoll auf und zeigten sich auch in Annahme und Block gegenüber dem letzten Spiel verbessert. Nachdem der DSC einen gegnerischen Satzball abwehrte, nutzte die eingewechselte Katharina Schwabe gleich die erste Chance zum ersten Satzgewinn.

Im vierten Durchgang blieb das Geschehen bis zum 21:21 offen. In der Schlussphase aber setzte Dresden die entscheidenden Akzente. Nach 109 Minuten stand der Sieg fest. Erfolgreichste DSC-Punktesammlerin war Gina Mancuso mit 21 Zählern. Als wertvollste Spielerin wurde erneut Regisseurin Mareen Apitz ausgezeichnet.

Von DPA

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr