Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresdner SC: Volleyballerinnen starten in Baku in die Champions-League-Saison

Dresdner SC: Volleyballerinnen starten in Baku in die Champions-League-Saison

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC starten in Baku in die neue Champions-League-Saison. Der Meisterschafts-Zweite spielt dank einer Wildcard erneut in der europäischen Königsklasse.

Voriger Artikel
Dresden Monarchs überrennen überraschend die Lübeck Cougars
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen stehen wieder auf den Schlittschuhen – Verein meldet Transfercoup

Die DSC Volleyballerinnen beginnen die Champions-League-Saison auswärts.

Quelle: Stephan Lohse

Am 24. Oktober startet das Unternehmen Europa für das Team von Alexander Waibl bei Azerrail Baku. Im ersten Heimspiel empfängt der DSC dann am 31. Oktober die polnische Mannschaft von Tauron MKS Dabrowa Gornicza. „Wir sind froh, dass unsere Wunschspieltermine von der CEV bestätigt wurden. Damit können unsere Fans wie gewohnt am Mittwochabend die spannenden Spiele in der Königsklasse erleben“, sagte Geschäftsführerin Sandra Zimmermann am Montag. Neben Dresden spielt auch der deutsche Meister Schweriner SC in der Champions League.

Am 14. November schlagen die Dresdnerinnen in Pool D in eigener Halle gegen die türkische Mannschaft Eczacibasi Vitra Istanbul auf, ehe sie zweimal auswärts spielen müssen. Das letzte Spiel der Gruppenphase wird am 11. Dezember in der Dresdner Margon-Arena gegen Baku ausgetragen.

In die Saisonvorbereitung kann Waibl zunächst nur mit fünf Spielerinnen arbeiten. Anne Matthes (Schulter-Operation) und Kerstin Tzscherlich (Knie-Operation) befinden sich noch in der Rehabilitation. Die Nationalspielerinnen Robin de Kruijf, Judith Pietersen (beide Niederlande) und Laura Heyrman (Belgien) stoßen erst Ende September zum Team. Auch die Junioren-Auswahlspielerinnen Magdalena Gryka, Lisa Stock, Juliane Langgemach und Lisa Isquierdo können erst ab Anfang September mit dem Team trainieren, da sie Ende August bei der Junioren-Europameisterschaft in Ankara im Einsatz sind. Da Matthes mindestens Januar 2013 ausfällt, sondiert der Verein momentan den Markt, um einen Ersatz für die Außenangreiferin zu finden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr