Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Nachtlauf erlebt sechste Auflage während Stadtfest im August

Dresdner Nachtlauf erlebt sechste Auflage während Stadtfest im August

Der Dresdner Nachtlauf, der seit 2010 das Stadtfest sportlich einläutet, wird am Freitag, dem 14. August zum sechsten Mal stattfinden. Bislang haben sich mehr als 2000 Teilnehmer angemeldet, teilte der Veranstalter Laufszene Events GmbH mit.

Voriger Artikel
BuddyBuddy aus der Dresdner Neustadt produziert überlegene Snowboards aus Holz
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen starten Dauerkarten-Ausgabe

Quer durch die Innenstadt und dann immer an der Elbe entlang geht's für die Starter beim 6. Dresdner Nachtlauf.

Quelle: Dominik Brüggemann

Die Läufer starten um 20 Uhr auf der Wilsdruffer Straße vorm Kulturpalast. Auf 13,8 Kilometern geht es auf dem Elberadweg nach Blasewitz, dort übers Blaue Wunder und auf der anderen Elbseite zurück zum „Kulti“. Die letzten Kilometer auf der Neustädter Seite versprechen dabei das Highlight zu werden – im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Strecke wird mit allerlei Lichtquellen illuminiert, sofern das Wetter mitspielt. Sogenannte Knicklichter werden den Weg bis ins Ziel säumen, dazu werden Brückenbögen und der Rosengarten beleuchtet. Auch Fackeln sollen zum Einsatz kommen, so die Organisatoren. Der schönste und gleichzeitig herausforderndste Abschnitt der Strecke sei jedoch der gepflasterte historische Teil des Körnerwegs, den Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes eindrucksvoll ausleuchten werden.

„Man läuft in die Nacht hinein, die Elbe bietet eine wunderschöne Kulisse, der Blick auf die Zentrum-Silhouette ist faszinierend, und am Ziel herrscht Stadtfest-Atmosphäre. Eine tolle Stimmung“, schwärmt Lisabeth Wagner, die den Nachtlauf 2011 und 2012 gewonnen hat.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr