Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 0 ° sonnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen spielen in Prag 1:1 - Verteidiger Hajek kommt

Dresdner Eislöwen spielen in Prag 1:1 - Verteidiger Hajek kommt

Die Dresdner Eislöwen trennten sich gestern Abend in einem Testspiel vom tschechischen Erstligisten Slavia Prag mit 1:1 (0:0, 1:1, 0:0). Vor 500 Zuschauern, darunter rund 100 aus Dresden, boten die Gäste in der Goldenen Stadt eine ansprechende Partie, obwohl Routinier Jan Benda wegen eines privaten Termins fehlte.

Voriger Artikel
HC Elbflorenz startet mit breiter Brust in neue Liga
Nächster Artikel
Dynamo Dresden verpflichtet Mittelfeldspieler Tobias Jänicke

Prag. Prag (DNN/ah). Die Dresdner Eislöwen trennten sich gestern Abend in einem Testspiel vom tschechischen Erstligisten Slavia Prag mit 1:1 (0:0, 1:1, 0:0). Vor 500 Zuschauern, darunter rund 100 aus Dresden, boten die Gäste in der Goldenen Stadt eine ansprechende Partie, obwohl Routinier Jan Benda wegen eines privaten Termins fehlte.

Dafür mischte ein neuer Verteidiger mit: David Hajek. Der 32-jährige Landsmann Bendas hatte schon zur Probe mittrainiert und erhielt gestern einen Vertrag bis Jahresende. Der ehemalige U18- und U20-Nationalspieler Tschechiens begann seine Karriere in Komotau (Chomutov) und spielte zuletzt in Znaim (Znojmo). Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch freut sich, dass der Mann mit Extraliga-Erfahrung bei den Dresdnern unterschrieben hat: "David hat im Probetraining voll überzeugt. Für uns war seine Teamfähigkeit sehr wichtig. Er hat sofort Verantwortung übernommen und in der Kabine mit den jungen Verteidigern gesprochen."

Bei seinem Debüt als Eislöwe schoss Tomas Hertl Prag in Front (24.), Hugo Boisvert glich in Unterzahl aus (35.). Kurz vor Schluss rettete Dresdens Keeper Kellen Briggs mit einer starken Parade das 1:1. Auf Verlängerung und Penaltyschießen verzichteten beide Klubs. Popiesch war zufrieden: Wir haben phasenweise gut mitgehalten, hatten in der Defensive eine gute Ordnung. In der Zweikampfführung müssen wir noch zulegen."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr