Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen sind für den Saisonstart gerüstet

Dresdner Eislöwen sind für den Saisonstart gerüstet

Die Dresdner Eislöwen sind für den Saisonstart am Freitag gerüstet. Das Team von Trainer Thomas Popiesch gewann die letzten beiden Testspiele bei den Oberligisten EHC Bayreuth (3:2) und den Selber Wölfen (7:2).

Allerdings gab es noch vor der ersten Partie eine Hiobsbotschaft, denn Feodor Boiarchinov zog sich im Training einen Muskelfaserriss zu und fällt voraussichtlich drei Wochen aus. Dafür gab schon in Bayreuth der kanadische Neuzugang Kris Sparre sein Debüt im Eislöwen-Trikot. Und nachdem Sami Kaartinen und Stefan Chaput die ersten beiden Tore für die Dresdner erzielt hatten, die Tiger jedoch ausgleichen konnten, sicherte Sparre im letzten Abschnitt mit seinem ersten Treffer für die Blau-Weißen den knappen Erfolg.

Bei der Generalprobe in Selb hatten sich die Popiesch-Schützlinge durch je zwei Treffer von Sami Kaartinen und Stefan Chaput bereits im ersten Abschnitt eine 4:0-Führung erspielt. Im Mitteldrittel kam der gastgebende Oberligist durch zwei Treffer auf 2:4 heran, doch Carsten Gosdeck erhöhte den Vorsprung wieder auf 5:2, bevor im Schlussabschnitt Kris Sparre und Sami Kaartinen den 7:2-Endstand perfekt machten. "Wir waren nur mit 15 Feldspielern und zwei Torhütern vor Ort. Das Team hat gut gearbeite. Im zweiten Drittel wurde es etwas hektisch, aber mit Blick auf die Liga konnten wir in dieser Situation auch Über- und Unterzahlsituationen testen", sagte Thomas Popiesch.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.09.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr