Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen sichern sich in Berlin den dritten Platz

Dresdner Eislöwen sichern sich in Berlin den dritten Platz

Die Dresdner Eislöwen haben sich beim Jubiläumsturnier der Eisbären Berlin den dritten Platz erkämpft. Nachdem das Team von Trainer Thomas Popiesch durch eine 1:4-Niederlage gegen die Eispiraten Crimmitschau den Einzug ins Finale verpasst hatten, konnten sie sich gegen die Lausitzer Füchse mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) behaupten.

Voriger Artikel
Herber Dämpfer für die Dresden Monarchs in Berlin
Nächster Artikel
Ruder-Olympiasieger Karl Schulze droht mit Abschied aus Dresden
Quelle: Archiv

Den Turniersieg sicherten sich wie erwartet die Gastgeber, die das Finale gegen Crimmitschau mit 8:0 für sich entschieden.

Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch musste in Berlin improvisieren, denn nach dem Abgang von Alexej Dmitriev blieb auch noch Arturs Kruminsch wegen eines Magen-Darm-Infektes daheim. Aus dem gleichen Grund verabschiedete sich nach dem ersten Spiel Verteidiger Petr Macholda. Dazu fehlten an beiden Tagen Florian Lüsch (Gehirnerschütterung) und Förderlizenzspieler Jan Kouba (muskuläre Probleme). Im Tor ließ der Coach rotieren, gegen die Eispiraten stand Peter Holmgren im Kasten, gegen die Füchse Kevin Nastiuk.

Und der Kanadier musste im Spiel um Platz drei schon nach vier Minuten hinter sich greifen, als Maxime Legault die Lausitzer im Wellblechpalast in Führung brachte. Die Eislöwen kamen besser ins Spiel, Feodor Boiarchinov erzielte den Ausgleich (18.). Im zweiten Abschnitt erhöhten Sami Kaartinen (30.) und Eric Stephan (38.) auf 3:1. Im Schlussdrittel verwandelte John Koslowski einen Penalty (58.), ehe Scott King den 4:2-Endstand herstellte (60.). "Im Vergleich zum Spiel gegen Crimmitschau konnten wir uns steigern, sind deutlich kompakter aufgetreten", meinte Thomas Popiesch nach dem Sieg.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.09.2014

A. Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr