Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen sagen Retter-Event ab - nur 40 Karten verkauft

Dresdner Eislöwen sagen Retter-Event ab - nur 40 Karten verkauft

Die Probleme bei den Dresdner Eislöwen werden nicht kleiner: Am Mittwoch sagte der Eishockey-Zweitligist das für den 10. Mai geplante "Retter-Event" ersatzlos ab.

Voriger Artikel
Alles ist noch drin: Dresdner Volleyballerinnen gleichen gegen Schwerin aus
Nächster Artikel
3:1 - Dresdner SC besiegt endlich den ?Schwerin-Fluch?
Quelle: Stephan Lohse

Für die Veranstaltung, die dringend benötigtes Geld in die Kassen des Clubs spülen sollte, wurden bisher nur 40 Tickets verkauft. Der Verein zog daraufhin die Reißleine.

„Das Event war eine Idee, die von uns mit großer Motivation und großen Hoffnungen getragen wurde. Wir müssen uns jetzt eingestehen, dass dieser Ansatz scheinbar der Falsche war und wir nicht alle Unterstützer und Fans dafür gewinnen konnten", gab Geschäftsführer Danilo Klee zu. Geplant war eine große Feier in der Energieverbund-Arena, bei der Schlagersänger Bernhard Brink sowie Reality-Show-Sternchen Kim Gloss an der Spitze des Line-Ups standen.

Über Alternativen und neue Pläne soll am Donnerstag mit den Fans der eislöwen gesprochen werden. "Wir hatten geplant, die Entscheidung im Rahmen des Fanstammtisches öffentlich zu machen, um dann im gemeinsamen Dialog mit unseren Fans andere Lösungsansätze zu diskutieren. Es tut uns leid, dass unsere Anhänger jetzt aus den Medien davon erfahren mussten. Wir hoffen dennoch, dass wir morgen verschiedene Möglichkeiten diskutieren können", so Geschäftsführer Klee weiter.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr