Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen ohne Kapitän Boisvert zu den Teufeln

Dresdner Eislöwen ohne Kapitän Boisvert zu den Teufeln

Für die Eislöwen geht es am letzten Punktspiel-Wochenende vor Beginn der Playoffs heute zu den Roten Teufeln nach Bad Nauheim, am Sonntag empfangen sie um 18 Uhr daheim Ravensburg.

Voriger Artikel
Shorttrack: JWM: Anna Seidel führt das Aufgebot an
Nächster Artikel
Dynamo Dresden enorm unter Druck: Sieg gegen Düsseldorf ist Pflicht
Quelle: Archiv

Trainer Thomas Popiesch muss dabei zumindest heute auf Kapitän Hugo Boisvert verzichten. Der Stürmer plagt sich schon die ganze Woche mit Problemen am Hüftbeuger, wird deshalb in Bad Nauheim pausieren. Über einen möglichen Einsatz am Sonntag wird kurzfristig entschieden. Zudem werden weiterhin die Langzeitverletzten Felix Thomas und Marius Garten fehlen. Der Eislöwen-Coach will aus der Not eine Tugend machen: "Wir nehmen den Ausfall von Hugo als Gelegenheit, andere Varianten auszuprobieren." Auch sonst sieht Popiesch die letzten beiden Spiele vor den Playoffs mehr als Vorbereitungsspiele. "Die Partie gegen Bietigheim war für uns ein kleiner Rückschritt. An einigen Stellen waren wir nicht konzentriert genug, haben uns zudem nicht schnell genug auf den Schiedsrichter eingestellt, deshalb zu viele Strafen kassiert. Jetzt müssen wir unser Top-Level erreichen", fordert der Eislöwen-Coach. Für Bad Nauheim hat sich mittlerweile der Kampf um die Playoffs erledigt. Der Tabellenzehnte will vor allem das Heimrecht für die Playdowns absichern, wird deshalb die Punkte keinesfalls freiwillig abgeben.

Gegen Ravensburg haben die Eislöwen einiges gutzumachen, schließlich mussten sich die Popiesch-Schützlinge bisher in allen fünf Partien gegen die Oberschwaben geschlagen geben. Damit sind die Towerstars das einzige Team, gegen das den Dresdnern bislang kein Sieg gelang. Vor allem der Ex-Ravensburger Lukas Slavetinsky freut sich auf die Begegnung und würde seinen alten Kollegen diesmal gern "die Suppe versalzen".

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.03.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr