Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen müssen weiteren Ausfall verkraften - Jan Zurek fehlt für acht Wochen

Dresdner Eislöwen müssen weiteren Ausfall verkraften - Jan Zurek fehlt für acht Wochen

Die Dresdner Eislöwen müssen einen weiteren Ausfall verkraften. Wie der Eishockey-Zweitligist am Dienstag mitteilte, fällt Stürmer Jan Zurek wegen eines gebrochenen Ellenbogens für rund acht Wochen aus.

Voriger Artikel
Wasserspringen: Dresdner Martin Wolfram auf dem Sprung nach London
Nächster Artikel
Dynamo Dresden verpflichtet Innenverteidiger Vujadin Savic

Die Dresdner Eislöwen haben den nächsten Ausfall zu beklagen.

Quelle: Dominik Brüggemann

Die Verletzung zog sich der Spieler bei einem Check in der Partie gegen die Hannover Indians zu.

Unklarheit herrscht zudem weiter bei Torhüter Kellen Briggs, der sich im Derby bei den Lausitzer Füchsen verletzt hatte. Zwar sei die Diagnostik an der verletzten Hüfte vorerst abgeschlossen, allerdings müsse noch die Meinung eines Spezialisten eingeholt werden, um die weiteren Maßnahmen abzuklären. Wann Briggs ins Eislöwen-Tor zurückkehrt, sei völlig offen.

Entwarnung gibt es dagegen bei Verteidiger Bastian Steingroß. Er hatte sich wie Zurek im Spiel gegen Hannover verletzt. Seine Blessur in der linken Schulter stellte sich jedoch lediglich als Prellung heraus. Steingroß soll zeitnah wieder auf dem Eis stehen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr