Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen lösen Vertrag mit Lukas Slavetinsky auf

Dresdner Eislöwen lösen Vertrag mit Lukas Slavetinsky auf

Die Dresdner Eislöwen und Lukas Slavetinsky gehen künftig getrennte Wege. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wurde der bis 2016 laufende Vertrag auf Wunsch des Spielers aufgelöst.

Ein Krankheitsfall in der Familie sorge dafür, dass Slavetinsky Dresden verlassen muss.

„Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Ich wäre gern in Dresden geblieben, habe mich absolut wohlgefühlt. Die räumliche Distanz wäre auf Dauer jedoch nicht händelbar gewesen. Aus diesem Grund habe ich die Verantwortlichen um eine Freigabe gebeten“, so der Spieler.

„Wir lassen Lukas natürlich nur ungern gehen. Er ist ein Führungsspieler, der wichtige Aufgaben in der Entwicklung unserer jungen Spieler übernommen und sich mit seiner Vertragsverlängerung frühzeitig zu unserem Standort bekannt hat. Das Leben hält manchmal seltsame Herausforderungen bereit, die leider nicht kalkulierbar sind. Aufgrund der Umstände, die uns Lukas offen geschildert hat, war für uns sofort klar, dass wir ihm keine Steine in den Weg legen werden“, sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr