Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen kämpfen in Riessersee um letzte Play-Off-Chance

Dresdner Eislöwen kämpfen in Riessersee um letzte Play-Off-Chance

Beim SC Riessersee kämpfen die Dresdner Eislöwen am Freitagabend um die letzte Play-Off-Chance. Aktuell fehlen vier Zähler auf den nötigen achten Tabellenplatz.

Voriger Artikel
Verfahren gegen Dynamo Dresden: Mitarbeiter des Fanprojekts berichtet von chaotischen Szenen in Hannover
Nächster Artikel
Schock für Dynamo Dresden: DFB-Bundesgericht bestätigt Pokal-Ausschluss für die kommende Saison
Quelle: Stephan Lohse

Ein Sieg beim Ligaletzten ist Pflicht, um den vorzeitigen Urlaub nicht zu besiegeln. "Ich mag die Situation nicht, in der wir uns aktuell befinden, denn wir sind von anderen Ergebnissen abhängig. Trotzdem rechne ich nicht nach, sondern glaube fest daran, dass wir noch unsere Chancen bekommen werden“, hofft Trainer Thomas Popiesch.

Bisher sah sein Team in dieser Saison gegen den Gegner von der Zugspitze allerdings nicht gut aus. Einem Sieg stehen zwei Niederlagen gegenüber. "Garmisch-Partenkirchen hat eine clevere und kompakte Verteidigung, die wenig Raum lässt. Wir müssen uns unsere Chancen erarbeiten, mehr Scheiben zum Tor bringen", sagt Stürmer Sami Kaartinen.

"Riessersee präsentiert sich sehr kompakt und fightet um jedes Spiel. Für uns geht es am Freitag darum, die Möglichkeit zu nutzen und drei Punkte zu holen. Wir müssen viel Druck auf Riessersee aufbauen, denn ich denke, dass es nur so möglich sein wird, den Gastgeber zu Fehlern zu zwingen", ergänzt sein Trainer Thomas Popiesch.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr