Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen feiern noch einmal Sami Kaartinen

Eishockey Dresdner Eislöwen feiern noch einmal Sami Kaartinen

Zum Saisonauftakt der neuen Zweitligasaison wollen die Dresdner Eislöwen noch einmal an einen ihrer Besten erinnern. Zum Start der neuen Eishockey-Saison am 18. September verabschieden die Dresdner mit Sami Kaartinen den besten Stürmer der Eislöwen-Geschichte.

Voriger Artikel
Kanu-Ass Tom Liebscher: „Das Händeschütteln hört gar nicht auf“
Nächster Artikel
Bullenkopf im Dynamo-Stadion: Polizei identifiziert Täter

Archivbild

Quelle: WORBSER-Sportfotografie

Dresden. Zum Saisonauftakt der neuen Zweitligasaison wollen die Dresdner Eislöwen noch einmal an einen ihrer Besten erinnern. Zum Start der neuen Eishockey-Saison am 18. September verabschieden die Dresdner mit Sami Kaartinen den besten Stürmer der Eislöwen-Geschichte.

Der Finne spielte von 2009 bis 2015 in Dresden, bevor er seine Karriere verletzungsbedingt beenden musste. 151 Tore stehen für den inzwischen 37-jährigen Flügelstürmer zu Buche, weswegen seine Trikotnummer zehn künftig nicht mehr vergeben werden soll und stattdessen unters Hallendach wandert.

„Einerseits freue ich mich unglaublich darauf, viele Freunde, Fans und Weggefährten zu treffen. Anderseits wird es ein sehr emotionaler Moment. Ein bedeutsamer Lebensabschnitt endet für mich und meine Familie mit dieser Zeremonie ganz offiziell. Ich bin froh, dass ich die Gelegenheit bekomme, die letzten Jahre noch einmal Revue passieren zu lassen“, so der Spieler.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr