Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen fahren mit 600 Fans zum Auswärtsspiel nach Bad Nauheim

Dresdner Eislöwen fahren mit 600 Fans zum Auswärtsspiel nach Bad Nauheim

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie wollen die Dresdner Eislöwen am Samstagabend in Bad Naunheim zurück in die Erfolgsspur finden. Dabei können die Dresdner auf jede Menge Unterstützung zählen.

Bis zu 600 Eislöwen-Fans werden in Hessen erwartet, davon allein 450 per Sonderzug.

„Bei dem Enthusiasmus unserer Anhänger überrascht mich diese Zahl nicht“, freut sich Cheftrainer Thomas Popiesch auf lautstarke Unterstützung. Denn schwer genug wird die Partie bei den Hessen auf jeden Fall. Förderlizenzspieler Thomas Supis und Felix Thomas fehlen definitiv, auch Arturs Kruminsch wird voraussichtlich weiter ausfallen. „Er war beim Abschlusstraining nicht mit auf dem Eis, wurde noch einmal vom Arzt behandelt“, so Popiesch, der auch um Feodor Boiarchinov zittert.

„Ich sehe Bad Nauheim nicht als Aufsteiger, sondern als etabliertes Team mit einer starken Offensive um Tayler Carnevale mit seinen 16 Treffern. Die Atmosphäre im Stadion wird sehr an die Stimmung bei den Sachsenderbys rankommen. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Es gilt den Kopf auszuschalten, auch mal über die Schmerzgrenze zu gehen und sich in einen Rausch zu spielen“, fordert Popiesch.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr