Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen erwartet hartes Spiel in Schwenningen

Dresdner Eislöwen erwartet hartes Spiel in Schwenningen

Am Freitagabend steht für die Dresdner Eislöwen in Schwenningen das nächste Ligaspiel auf dem Programm. Mit den „Wild Wings“ wartet dabei ein absolutes Topteam der Liga auf die Dresdner.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden spielt auswärts in Köln: Polizei bereitet sich vor – Dresdner verärgert über Zeitungsartikel
Nächster Artikel
Interview mit Ex-Dynamo-Dresden-Spieler Thomas Bröker: "Für mich schließt sich der Kreis"

Die Dresdner Eislöwen fahren nach Schwenningen (Archivbild).

Quelle: Stephan Lohse

„Schwenningen ist eine starke Mannschaft, die die Liga streckenweise dominieren wird. Aber wir fahren hin, um Punkte zu holen“, gibt sich Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch selbstbewusst.

Dresdens Gegner wartet mit einer eingespielten Mannschaft auf, die durch den DEL-erfahrenen Alexander Dück und Stefan Mayer, der auf 20 NHL-Spiele zurückblicken kann, verstärkt wurde. Popiesch hofft trotzdem auf Zählbares und will den Gegner aus dem Rhythmus bringen: „Die letzten Spiele haben gezeigt: Wenn Schwenningen die Dominanz auf dem Eis besitzt, haben sie diese zu Ende gespielt. Hatten sie jedoch Momente im Spiel, in der sie die Kontrolle abgeben mussten, haben sie schnell die Nerven verloren“, erklärt Popiesch.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr