Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen besiegen SC Riessersee mit 1:0 – Ein wie erwartet schweres Spiel

Dresdner Eislöwen besiegen SC Riessersee mit 1:0 – Ein wie erwartet schweres Spiel

Die Dresdner Eislöwen besiegten am Dienstag den SC Riessersee vor 2.041 Zuschauern mit 1:0 (0:0; 1:0; 0:0). Neuzugang Dylan Gyori schoss in der Partie sein erstes Tor.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden legt Berufung gegen Pokal-Ausschluss ein - Verein plant drei Gastspiele ohne Fans
Nächster Artikel
Dynamo Dresdens Präsident Ritter: „Bewegen uns auf ganz dünnem Eis“

Neuzugang Dylan Gyori schoss in der Partie sein erstes Tor.

Quelle: pr

Der Dresdner Verein rutscht damit auf Tabellenplatz zehn.

Bereits in den ersten Minuten kassierten beide Teams Strafen und agierten nur noch zu viert, konnten die größeren Räume jedoch nicht nutzen. Erst gegen Ende des Mittelabschnitts gelang Dylan Gyori der Führungstreffer, der schließlich auch der Siegtreffer sein sollte. In den Schlussminuten warfen die Gegner aus Werdenfels alles nach vorne. Gäste-Keeper Markus Keller blieb nach einer Auszeit gar zugunsten eines sechsten Feldspielers auf der Bank. Doch der Ausgleich sollte nicht gelingen.

„Es wurde für uns die erwartet schwere Partie“, sagte Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch. „Wir haben kein sehr gutes, aber ein ordentliches Spiel abgeliefert. Wir haben die Geduld nicht verloren und uns das Tor hart erarbeitet. Für mich war es wichtig, dass wir einen Weg gefunden haben, um dieses Spiel zu gewinnen.“

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr