Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen: Zerrung bei Torwart Kellen Briggs

Dresdner Eislöwen: Zerrung bei Torwart Kellen Briggs

Eislöwen-Torhüter Kellen Briggs hat sich nicht so schlimm verletzt wie befürchtet. Nach der gestrigen MRT-Untersuchung gaben die Ärzte Entwarnung. "Es ist eine Muskelzerrung im Adduktorenbereich, kein Riss oder eine andere schwerwiegende Verletzung", konnte Trainer Thomas Popiesch aufatmen.

Allerdings ist noch unklar, wie lange der 29-jährige US-Amerikaner pausieren muss. "Normalerweise rechnet man mit zehn Tagen. Im Hinblick auf den weiteren Saisonverlauf werden wir auf jeden Fall kein Risiko eingehen", erläuterte Popiesch. Briggs klebte schon in den letzten beiden Spielzeiten das Verletzungspech an den Schuhen. Ende 2011 fiel er wegen Adduktorenproblemen länger aus, Jordan Parise sprang ein. in der letzten Saison verletzte er sich an der Hüfte, die Eislöwen mussten mit Steve Silverthorn erneut Ersatz verpflichten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.01.2013

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr