Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Eislöwen: Die Indianer kommen heute mit vier alten Löwen

Dresdner Eislöwen: Die Indianer kommen heute mit vier alten Löwen

Nach dem 4:3-Heimerfolg am Sonntag gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven steht für die Dresdner Eislöwen heute Abend bereits die nächste Partie auf eigenem Eis auf dem Plan.

Voriger Artikel
DNN-Analyse: Warum es bei Dynamo Dresden nicht läuft
Nächster Artikel
DSC Volleyball: Myrthe Schoot am Meniskus operiert

Dresden . Um 20 Uhr empfangen die Elbestädter in der Energie-Verbund-Arena die Hannover Indians. Die Niedersachsen liegen in der Tabelle unmittelbar vor den Eislöwen, haben nach 15 Spielen 19 Punkte und damit nur zwei mehr als die Dresdner nach zehn Partien. Zuletzt konnten die Schützlinge von Trainer Christian Künast mit 3:2 gegen Kaufbeuren gewinnen. Im Team der Indianer stehen mit Tobias Stolikowski, Danny Pyka, Max Schmidle und Dominik Hammer gleich vier ehemalige Eislöwen, die sicher heute an alter Wirkungsstätte besonders motiviert sein werden.

Die Gastgeber wollen auf jeden Fall ihre Aufholjagd in der Liga fortsetzen und heute den dritten Heimsieg einfahren. Mit dem Erfolg gegen den Tabellenzweiten Bremerhaven haben die Dresdner ein Achtungszeichen gesetzt, auch wenn Trainer Thomas Popiesch spielerisch durchaus Reserven sah. "Wir haben dem Gegner zum Teil zu viele Räume geboten", monierte der Coach, der deshalb froh war, dass seine Jungs den knappen Vorsprung am Ende über die Zeit retteten. Dabei erwies sich wie schon in den letzten Partien Kellen Briggs als sicherer Rückhalt im Tor.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr