Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Doppelvierer startet beim Weltcup in Frankreich

Dresdner Doppelvierer startet beim Weltcup in Frankreich

Nach der Europameisterschaft in Belgrad steht für die Ruderer an diesem Wochenende im französischen Aiguebelette der zweite Weltcup der Saison auf dem Plan. Auch der neuformierte Dresdner Doppelvierer mit Tim Grohmann, Philipp Wende, Kai Fuhrmann und Karl Schulze ist am Start.

Voriger Artikel
Fleischhauer geht in Ostrau zu schnell an
Nächster Artikel
Frösche vom Dresdner Max-Planck-Institut orakeln zur Fußball-WM

Egbert Scheibe

Quelle: Archiv

Weil Trainer Egbert Scheibe bei der EM, bei der seine Crew (nur) Bronze gewann, vor allem mit der Startphase nicht zufrieden war, wurde noch einmal das neue Boot untersucht.

"Wie ich es in Belgrad schon vermutet hatte, kamen wir mit dem neuen Boot nicht mit so viel Kraft und Dynamik vom Start weg. Und Tests haben zuletzt bestätigt, dass es am Boot liegt. Deshalb haben wir unseren Erfolgs-Vierer wieder hervorgeholt, mit dem wir schon Olympiasieger wurden. Der läuft besser. Und ich hoffe, die Jungs können jetzt eine Schippe drauflegen", erklärt Scheibe.

Zwar fehlt am Wochenende mit der Ukraine der frischgebackene Europameister, aber zumindest die Vize-Europameister aus Großbritannien sind am Start und die sollen diesmal geschlagen werden. Mit einem Sieg könnte der Dresdner Doppelvierer einen wichtigen Schritt in Richtung Weltmeisterschaft machen. Ende August will das Quartett dann in Amsterdam seinen Traum vom WM-Titel verwirklichen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 19.06.2014

A. Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr