Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Dresdner Doppelerfolg bei Hallentennis-Meisterschaften in Leipzig

Dresdner Doppelerfolg bei Hallentennis-Meisterschaften in Leipzig

Laura Kretzschmar (Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) und Artjom Agamov (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) sind erstmals sächsische Hallentennis-Meister. Bei den 21. Titelkämpfen in Leipzig entschied am Sonntag die erst 14-jährige Laura Kretzschmar das Endspiel im Frauen-Einzel gegen die 29-jährige frühere Thüringen-Meisterin Anja Herrmann (Blau-Weiß Dresden-Blasewitz), nach hartem Kampf mit 4:6, 7:5, 11:9 für sich.

Voriger Artikel
Volleyball: VCO Dresden kassiert zwölfte Saisonniederlage
Nächster Artikel
Cristian Fiel: Rückkehr des Kapitäns bei Dynamo Dresden

Die Dresdner Laura Kretzschmar und Artjom Agamov haben den ersten Schritt zu einer Karriere a la Roger Federer getan: Sie sind sächsische Meister im Hallentennis.

Quelle: dpa

Kretzschmar ist damit die jüngste Meisterin in der Geschichte des Sächsischen Tennis Verbands (STV). Den dritten Platz sicherte sich Sandra Wolff (TG Stadtpark Chemnitz).

Der 22-jährige Agamov zählt schon seit einigen Jahren zur sächsischen Spitze, doch zu einem Einzel-Titel reichte es für ihn bisher nicht. Den holte der Dresdner nun durch den 7:5, 6:4-Endspielsieg gegen den gleichaltrigen Toni Pflug (Leipziger TC 1990), der als Favorit ins Turnier gegangen war. Dritter wurde der 16-jährige Kilian Ciocanel (SV Dresden Mitte).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr