Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdens Tennistalente gehen leer aus

Dresdens Tennistalente gehen leer aus

Ein Ruhmesblatt in der Geschichte der Veranstaltung stellt die am letzten Wochenende im Waldpark ausgetragene 46. Auflage des Dresdner Jugend-Tennisturniers nicht dar.

Nur 43 Mädchen und Jungen waren in drei Altersklassen in Aktion, was gegenüber der Zahl des Vorjahres etwa eine Halbierung bedeutet. Die Dresdner Talente gingen erstmals seit vielen Jahren leer aus, errangen keinen einzigen Turniersieg. Die beiden zweiten Ränge, die Julius Linnemann in der Altersklasse U 16 und Anna Schön (beide Blau-Weiß Blasewitz) in der Altersklasse U 12 erkämpften, stellten die besten Platzierungen dar. In den Endspielen kassierten beide klare Niederlagen. Linnemann unterlag Yannic-Alexander Mader (Berlin) 2:6, 2:6, Anna Schön verlor gegen Jasmin Möbius (Limbach) 1:6, 1:6. Die weiteren Einzel-Siege errangen Natalie Hellmich (Naunhof) in der U 16, Felix Förtsch (Nürnberg) in der U 14 und Markus Malaszsak (Berlin) in der U 12.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.09.2014

R. Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr