Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresden will mit drei Neuen in der Startelf den VfL Bochum bezwingen

Dresden will mit drei Neuen in der Startelf den VfL Bochum bezwingen

Mit drei Neuzugängen in der Startelf will Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden am Montagabend gegen den VfL Bochum bestehen. In der Länderspielpause verpflichteten die Schwarz-Gelben den Linksverteidiger Muhamed Subasic vom FK Olimpic Sarajevo und liehen den Stürmer Zlatko Dedič ausgerechnet aus Bochum aus.

Voriger Artikel
Die Dresdner Eislöwen verpflichten Florian Iberer aus Österreich
Nächster Artikel
Letzter Spieltag 2011: Die Monarchs feiern einen Sieg für die Moral gegen Kiel

Zlatko Dedic

Quelle: Julia Vollmer

Auch Stürmer Mickael Poté, der vom OGC Nizza kam und schon ein Mal eingewechselt wurde, soll von Beginn an auflaufen.

Trainer Ralf Loose, der mit seiner Mannschaft auf dem 16. Tabellenplatz steht, will den Gegner auf dem 17. Rang keinesfalls unterschätzen. „Ich denke nicht, dass sich die Mannschaft davon blenden lässt. Ich hoffe auch, dass sie sich nicht von den großen Namen der Bochumer beeindrucken lassen", sagte der Coach am Sonntag.

Loose hat in der Länderspielpause vor allem den Torabschluss unter Gegnerdruck trainieren lassen. Zuletzt hatte sich der Aufsteiger immer wieder Chancen erarbeitet, „aber die müssen wir auch nutzen", weiß der 48-Jährige. Verzichten müssen die Schwarz-Gelben auch weiterhin auf Kapitän Cristian Fiel, der immer noch mit einem langwierigen Infekt kämpft. Auch Alexander Schnetzler wird die kommenden zwei Partien fehlen, er zog sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr