Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Titans wollen ohne Top-Scorer Jason Boucher in Leipzig bestehen

Dresden Titans wollen ohne Top-Scorer Jason Boucher in Leipzig bestehen

Die Basketballer der Dresden Titans wollen nach der Niederlage gegen Baunach wieder zurück in die Erfolgsspur. Am Sonntag muss der Tabellenführer der Regionalliga beim Ligaschlusslicht USC Leipzig II antreten.

Eigentlich eine klare Angelegenheit, müsste Trainer Thomas Krzywinski nicht auf seinen Top-Spieler Jason Boucher sowie auf Distanzschütze Tim Schmidt verzichten.

„Wir müssen uns in der aktuellen Situation auf unsere Stärken unterm Korb besinnen", so der Cheftrainer. „Durch den Ausfall von Jason fehlt uns vor allem ein wichtiger Regisseur und Führungsspieler auf dem Feld", gibt er zu bedenken. Die Verantwortung soll nun auf mehrere Schultern verteilt werden, um bei den Messestädtern zu bestehen und den nächsten Schritt in Richtung 2. Bundesliga Pro B zu machen. „Uns ist klar, dass gerade die Spiele, bei denen man auf dem Papier zum Siegen verdammt ist, die härtesten Partien sein können", sagt Kapitän Georg Dölle. Aktuell haben die Titans mit 32 Zählern genau so viele wie der Zweitplatzierte Ansbach, allerdings hat Dresden noch zwei Spiele mehr auszutragen als die Franken.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr