Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Titans verpflichten Nachwuchstalent Sebastian Heck

Erster Neuzugang Dresden Titans verpflichten Nachwuchstalent Sebastian Heck

Die Kaderplanung der Dresden Titans für die erste Spielzeit in der 2. Basketball-Bundesliga ProA schreitet voran. Nachdem bereits zwei Leistungsträger ihre Verträge verlängert haben, steht nun der erste Neuzugang fest. Sebastian Heck wechselt von den White Wings Hanau an die Elbe.

Voriger Artikel
Jochen Molling verstärkt die Dresdner Eislöwen
Nächster Artikel
Meister Dresden erwischt Hammerlos in der Champions League

Sebastian Heck mit Titans-Trainer Steven Clauss

Quelle: Dresden Titans

Dresden. Die Kaderplanung der Dresden Titans für die erste Spielzeit in der 2. Basketball-Bundesliga ProA schreitet voran. Nachdem bereits zwei Leistungsträger ihre Verträge verlängert haben, steht nun der erste Neuzugang fest. Sebastian Heck wechselt von den White Wings Hanau an die Elbe.

Aufmerksam auf den ehemaligen U20-Nationalspieler wurde Titans-Coach Steven Clauss bereits im letzten Jahr, als er die damalige U20-Auswahl trainierte. „Sebastian ist ein sehr fleißiger Spieler. Er passt sportlich und vor allem menschlich absolut in unser Team. Wenn man in seinem Alter zu den besten zwölf Spielern seines Jahrgangs zählt und letztlich mit zur Europameisterschaft fahren darf, dann zeigt das, welches Potential in ihm steckt“, schwärmt Clauss über seinen Schützling.

Das Nachwuchstalent kommt gebürtig aus Speyer, wo er die Jugendschule der BIS Baskets Speyer besuchte. Seinen Durchbruch in den Profikader schaffte Heck in der Saison 2014/2015. Durch eine Verletzung zum Saisonauftakt im letzten Jahr kam er beim ProA-Konkurrenten White Wings Hanau lediglich auf 17 Kurzeinsätze.

In Dresden sucht der 20-Jährige daher eine neue Herausforderung unter dem ihm bereits bekannten Coach. „Ich bin sehr dankbar für diese Chance. Nachdem die Situation in Hanau leider nicht so ausgegangen ist, wie ich mir erhofft hatte, will ich jetzt bei den Titans zeigen, dass ich das Potenzial und die Durchsetzungskraft für die ProA habe.“

Sebastian Heck wird in der kommenden Saison auf der Small-Forward-Position der Titans beheimatet sein.

Von jbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr