Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Titans streben die Überraschung an

Basketball Dresden Titans streben die Überraschung an

Nach der 65:79-Heimniederlage gegen Weißenhorn liegen Dresdens Korbjäger als Achtplatzierter der 2. Basketball-Bundesliga Pro-B-Südstaffel aktuell weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Leichter wird es am Sonnabend um 19 Uhr bei der BG Karlsruhe jedoch auf keinen Fall.

Dresden. , denn der Gastgeber aus Baden steht punktgleich mit Ehingen an der Tabellenspitze.

In neun Saisonspielen gab es für Karlsruhe bisher nur eine Niederlage (67:76 gegen Ehingen). "Karlsruhe geht ganz klar als Favorit in die Partie. Doch aus der vergangenen Saison wissen wir, dass jede Mannschaft schlagbar ist", erinnert Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald. "An dieser Tatsache hat sich auch jetzt nichts geändert. Wir haben uns beispielsweise nach einer schlechten Partie gegen Frankfurt mit einem Sieg in Elchingen zurück gemeldet. Am Wochenende hat die Mannschaft erneut die Chance, sich aus einer ähnlichen Situation zu befreien."

Für Dresdens Basketballer ist die BG Karlsruhe kein unbekannter Gegner. Erst im März trafen beide Teams im Playoff-Achtelfinale aufeinander. Im dritten Entscheidungsspiel gingen damals die "Titanen" als Sieger hervor und zogen in die nächste Runde ein. Seither tragen noch fünf Spieler das Trikot der Karlsruher. Top-Scorer der BG ist weiterhin der 35-jährige Flügelspieler Rouven Roessler (16,8 Punkte/5,3 Rebounds), der sein Team auch in dieser Spielzeit wieder als Kapitän aufs Feld führt. Unter den Körben sorgen die beiden US-Amerikaner Jeremy Black (15,1/8,9) und Marcus Smallwood (10,6/9,8) für Furore.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr