Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Titans können den Sekt kalt stellen - Sieg im Nachholspiel gegen Herzogenaurach

Dresden Titans können den Sekt kalt stellen - Sieg im Nachholspiel gegen Herzogenaurach

Ein schönes Spiel war es nicht, aber ein wichtiger Sieg. Mit 94:77 (41:42) gewannen die Dresden Titans gestern in der Basketball-Regionalliga ihr Heimspiel gegen Herzogenaurach.

Dresden .

Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Tabellenführer aus Dresden nur vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Ansbach. Gegessen ist der Kuchen noch nicht, der Aufstiegssekt wird aber schon kalt gestellt. (Oster)müde und träge begannen die Titans vor 690 Fans in der Margon-Arena das Match gegen Herzogenaurach. Die Franken (mit dem starken 28-Punkte-Werfer Michael Kaiser) waren in der ersten Hälfte besser, bei den Gastgebern stimmten weder der Aufbau (zu viele Ballverluste) noch die Trefferquote. Das Zusammenspiel des "Dream-Teams" Tzakopoulos/Boucher funktionierte bei der Premiere noch nicht so richtig, trotzdem waren der Grieche (17 Punkte) und der Amerikaner (21) am Ende die besten Scorer auf Dresdner Seite. Mit einem 8:0-Lauf nach der Halbzeitpause drehten und entschieden die Titans die Partie.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.04.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr