Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresden Monarchs wollen heute in Schwäbisch Hall endlich einen Halbfinalsieg einfahren

Football Dresden Monarchs wollen heute in Schwäbisch Hall endlich einen Halbfinalsieg einfahren

An diesem Punkt standen die Dresden Monarchs in den vergangenen beiden Jahren schon zweimal – und scheiterten jeweils. Und da bekanntermaßen aller guten Dinge drei sind, wollen es die Dresdner Footballer diesmal besser machen. Jetzt treffen sie im Playoff-Halbfinale der German Football League wieder auf die Schwäbisch Hall Unicorns.

Voriger Artikel
Herausforderung für die Dresdner „Elberiesen“
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen geraten in Bietigheim unter die Kufen

Mit den schnellen Schwäbisch Hall Unicorns hatten die goldbehelmten Monarchs im Halbfinale der Vorsaison ihre Probleme. Dresden verlor letztlich mit 34:41.

Quelle: Archiv

Dresden. An diesem Punkt standen die Dresden Monarchs in den vergangenen beiden Jahren schon zweimal – und scheiterten jeweils. Und da bekanntermaßen aller guten Dinge drei sind, wollen es die Dresdner Footballer diesmal besser machen. Heute um 17 Uhr treffen sie im Playoff-Halbfinale der German Football League (GFL) auf die Schwäbisch Hall Unicorns, bei denen für die „Königlichen“ 2014 (27:33) und 2015 (34:41) jeweils denkbar knapp Endstation war.

Auch diesmal gastiert wieder der Zweite der Nordstaffel beim überlegenen Südmeister, der in der aktuellen Saison 14 Siege in 14 Spielen eingefahren hat. Doch die Monarchs müssen sich keineswegs verstecken. Sie haben staffelübergreifend die beste Offense, weisen als einziges Team der gesamten GFL einen Schnitt von mehr als 50 erzielten Punkten pro Spiel auf. Und sie treten im Nordosten Baden-Württembergs mit Rückenwind an, denn sie konnten mit dem 43:7-Triumph gegen die Saarland Hurricanes den deutlichsten Sieg in den vier Viertelfinalpartien verbuchen.

Die Unicorns setzten sich im heimischen Kochertal mit 24:14 gegen die Berlin Rebels durch und sind nun der letzte verbliebene Vertreter aus der Südstaffel, denn das andere Halbfinale bestreitet Serienmeister und Eurobowl-Sieger New Yorker Lions aus Braunschweig diesen Sonnabend ab 18 Uhr gegen die Kiel Baltic Hurricanes. Ebenso wie Braunschweig ist auch der andere Vorjahresfinalist aus Schwäbisch Hall klarer Favorit seiner Halbfinalpartie. Als Punktelieferant fährt das Dresdner Team aber sicher nicht in den Optima-Sportpark, auch wenn die Haller Offensive den sächsischen Mannen um Quarterback Brandon Connette qualitativ keineswegs nachsteht. „Ich gehe fest davon aus, dass die Offensivreihen das Geschehen auf dem Platz bestimmen werden. Entsprechend ist die Defensive das berühmte Zünglein an der Waage“, vermutet Dresdens Cheftrainer John Leijten.

Schon einmal waren gegen Schwäbisch Hall übrigens aller guten Dinge drei. Die ersten beiden Playoff-Begegnungen gegen die Haller waren 2004 und 2005 jeweils im Viertelfinale verloren gegangen. Im dritten Versuch gewannen die Monarchs 2010 nach einem denkwürdigen Offensivfeuerwerk beider Teams mit 56:45 und zogen erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in ein Playoff-Halbfinale ein. Dort sind sie mittlerweile bekanntermaßen Dauergast. Nach dem Gesetz der Serie wäre Dresden jetzt wieder mit einem Sieg gegen die „Einhörner“ an der Reihe. „Leider läuft es im Sport selten so einfach. Dennoch glaube ich, dass wir für das kommende Spiel gute Karten in den Händen halten. Unser Team ist fit. Die letzten Trainingseinheiten waren sehr gut. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf die kommende Halbfinalpartie. Wir werden alles gegen die Unicorns abrufen müssen, um zu gewinnen. Ich bin mir sicher, das Team ist dazu in der Lage“, sagt John Leijten.

Sein klares Ziel ist das Erreichen des Meisterschaftsfinalspiels. Der German Bowl XXXVIII steigt am 8. Oktober im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Wer deutscher Meister werden will, muss jeden schlagen können. Auch vermeintliche Angstgegner wie die Unicorns.

Von Stefan Schramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr