Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Monarchs überrennen überraschend die Lübeck Cougars

Dresden Monarchs überrennen überraschend die Lübeck Cougars

Die Dresden Monarchs feierten im zweiten August-Heimspiel einen überraschend klaren Sieg. Gegen Aufsteiger Lübeck Cougars gewannen die Männer von Trainer Gary Spielbuehler mit 70:14 (21:0/21:7/21:0/7:7).

Voriger Artikel
Dynamo Dresden zeigt sich überrascht von Fan-Zurückhaltung
Nächster Artikel
Dresdner SC: Volleyballerinnen starten in Baku in die Champions-League-Saison

Dresden . Dresden (DNN). Die Dresden Monarchs feierten im zweiten August-Heimspiel einen überraschend klaren Sieg. Gegen Aufsteiger Lübeck Cougars gewannen die Männer von Trainer Gary Spielbuehler mit 70:14 (21:0/21:7/21:0/7:7).Nach der deftigen Niederlage gegen die Adler aus Berlin konnte mit einem derart hohen Sieg niemand rechnen.

Gegen Berlin war die Niederlage nach frühen Fehlern schon Mitte der ersten Halbzeit zu erahnen, gegen Lübeck dagegen der Triumph. Schon im ersten Viertel legte Dresden drei Touchdowns vor. Ein 16-Yard-Pass von Warren Smith auf Jan Hilgenfeldt und zwei Läufe von Larry Croom in den ersten zwölf Minuten stellten die Weichen früh auf Sieg. Die Cougars konterten zu Beginn des zweiten Viertels. Loklan Gilbert konnte einen Pass von zum Anschluss-Touchdown fangen. Dresden schüttelte sich kurz - und packte drei weitere Touchdowns vor der Halbzeitpause drauf. Erneut war zweimal Croom mit starken Läufen erfolgreich, Hemaseh Heidary gelang die Punkte per Pass.

Die gut 1300 Fans im Steyer-Stadion rieben sich erstaunt die Augen. Ihr Team machte nach dem Seitenwechsel so weiter. Es folgten erneut drei Touchdowns in zwölf Minuten. Croom, Heidary und Lucas Wetzel hießen die Vollstrecker. Im letzten Viertel, es spielte schon längst die zweite Garde, sorgte Quarterback Eric Seidel mit einem kurzen, beherzten Lauf für die runde 70. Lübeck punktete noch einmal via Pass auf Mike Kresowaky. Das störte bei den Monarchs aber niemanden mehr, Selbstvertrauen für das Auswärtsspiel am kommenden Sonnabend (18 Uhr) in Hamburg hatten sie schon genug getankt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.08.2012

Jörg Dreßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr