Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresden Monarchs trauern um Ex-Coach Bob Guice

Dresden Monarchs trauern um Ex-Coach Bob Guice

Die Footballer der Dresden Monarchs trauern um ihren ehemaligen Trainer Bob Guice, der im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Kaum ein Coach hinterließ in Dresden einen derart tiefen Fußabdruck.

Voriger Artikel
Achtelfinal-Gegner für Deutschland steht fest: Algerien spielt am Montag gegen DFB-Team
Nächster Artikel
Trotz Dauerregen: Dresdner feiern Achtelfinaleinzug der DFB-Elf

Bob Guice

Quelle: Frank Dehlis

Bob Guice kam 1997 an die Elbe, mit ihm begann die Reise der Monarchs in die German Football League. Zweimal stiegen die Königlichen unter Guice auf, als die Wege sich im Jahr 2000 trennten, war der Verein in der 2. Bundesliga angekommen. Unvergessen bleibt auch Guice' legendärer Spruch "Football is Sex, Baby".

Robert J. Guice wurde am 1. Mai 1940 in Pasca Goula/Mississippi geboren. Im Alter von 22 Jahren coachte er sein erstes Team, trainierte bis 1980 verschiedene Collegemannschaften in den USA. 1981 zog es ihn nach Deutschland. Als Zivilangestellter der U.S. Army begann Dresdens späterer Cheftrainer seinen Feldzug im Namen des Footballs, betreute mit den Straubing Spiders seine erste deutsche Mannschaft. Nach elf folgenden Jahren bei den Kummersbruck Red Devils kam Guice 1997 nach Dresden, wurde erster hauptamtlicher Cheftrainer der Monarchs.

Bis heute ist Bob Guice bei Fans, Spielern, Trainern und Verantwortlichen in bester Erinnerung. "Bei jedem seiner Besuche zeigten nicht nur unsere Fans ihm mit ihrem Applaus, wie prägend er für unseren Verein war. Jeder der das Glück hatte, ihn kennenzulernen, wird ihn mit Sicherheit nie vergessen", ist Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler überzeugt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.06.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr