Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresden Monarchs stellen Runningbacks für die neue Saison vor

Dresden Monarchs stellen Runningbacks für die neue Saison vor

Die American Footballer der Dresden Monarchs haben ihre einheimischen Runningbacks für die kommende Saison präsentiert. Die Aufgabe der Angriffsspieler ist es, sich mit dem Ball in der Hand einen Weg durch die gegnerische Verteidigung zu bahnen.

Voriger Artikel
Playdowns-Rückrunde: Dresden Titans kämpfen gegen den Abstieg
Nächster Artikel
Union-Spiel gegen Dresden fast ausverkauft: Nur noch 400 Restkarten

Runningbacks bahnen sich mit dem Ball in der Hand einen Weg durch die gegnerische Verteidigung.

Quelle: Dresden Monarchs

Deshalb müssen sie besonders schnell und wendig sein. Da die Runningbacks eine Schlüsselrolle im Team innehaben, besetzt Head Coach Gary Spielbuehler diese Position fast jedes Jahr mit einem US-Amerikaner. Den Neuzugang wollen die „Königlichen“ in der kommenden Woche vorstellen.

Dem neuen Amerikaner werden aber zahlreiche einheimische Spieler zur Seite stehen, sowohl „Veteranen“ als auch Nachwuchs-Runningbacks. Lucas Wetzel zählt zu den „alten Hasen“ der Monarchs. Nach einem sehr guten Wintertraining ist er laut Verein bestens auf den Saisonstart vorbereitet. Der Doktor der Physik soll die jungen Spieler Paul Skambraks und Philipp Cherubim unter seine Fittiche nehmen und ihnen sein Wissen vermitteln.

Das Trio Wetzel–Skambraks–Cherubim wird durch Paul Niemann verstärkt, der nach einem Jahr Auszeit wieder bei den „Königlichen“ spielt. Er kann sowohl die Position des Runningback als auch des Fullback übernehmen. „Paul hat die Physis, um die wirklich harten Yards zu erlaufen, kann aber auch als sehr schneller Vorblocker eingesetzt werden. Das ist eine gute Mischung, die uns sehr viel Flexibilität im Angriff gibt“, so Coach Spielbuehler.

Als erfahrener Runningback steht auch Ivo Schönberner 2013 wieder auf dem Spielfeld. Der Vorblocker gehört dieses Jahr dem erweiterten Kader der Nationalmannschaft an und wird versuchen, seine Leistung der letzten Jahre noch zu verbessern, um einen festen Platz in der Nationalmannschaft zu bekommen.

Als zusätzliche Verstärkung für die Angriffsspieler wechselt in diesem Jahr Aron Guttowski von den Freiburg Sacristans zu den Monarchs.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr