Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Monarchs reisen nach der Sommerpause zu den Berliner Adlern

Dresden Monarchs reisen nach der Sommerpause zu den Berliner Adlern

Nach drei Wochen Sommerpause starten die Footballer der Dresden Monarchs am Samstagabend in die zweite Saisonphase. Ab 18 Uhr sind die Sachsen zu Gast bei den Berliner Adlern.

Voriger Artikel
Dresden Titans sichern sich Cliff Goncalo - Daniel Pollrich wird neuer Co-Trainer
Nächster Artikel
Dresdner Turmspringerin Tina Punzel bei Schwimm-WM in Barcelona ausgeschieden

Monarchs-Trainer Gary Spielbuehler

Quelle: Stefan Schramm

Nachdem die Hauptstädter in den vergangenen Jahren meist die Nase vorn hatten, wollen die Monarchs den Spieß nun umdrehen.

Denn während die Monarchs hervorragend in die Saison gestartet sind, kämpfen die Berliner um die Play-Off-Teilnahme und liegen in der Tabelle deutlich hinter Dresden. „Wir müssen wie zuletzt in Düsseldorf aggressiv unser Spiel durchziehen und den Gegner unter Druck setzen. Dann, denke ich, dass wir auch in Berlin eine gute Chance haben, die Punkte mitzunehmen“, schätzt Trainer Gary Spielbuehler.

Im Jahn-Stadion treffen die Dresdner auf einen alten Bekannten. Runningback Larry Croom, der in der vergangenen Spielzeit noch für die Monarchs auflief, sorgt jetzt in Berlin für Punkte. Neben Crooms Nachfolger Trevar Deed wird es am Samstag auch auf Jeff Welsh ankommen, die Sommerpause nutzte, um eine Rippenprellung auszukurieren.

„Wenn wir an unserem Ziel, in diesem Jahr ein Playoff-Heimspiel zu haben, festhalten wollen, müssen wir in den nächsten Wochen unsere Pflichtaufgaben erfüllen. Allerdings kann man bei den Adlern keinesfalls von einer Pflichtaufgabe sprechen“, so Trainer Spielbuehler.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr