Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Monarchs gehen mit neuem Quarterback in das Spiel des Jahres

Dresden Monarchs gehen mit neuem Quarterback in das Spiel des Jahres

Mit einem neuen Qarterback gehen die Footballer der Dresden Monarchs in das Spiel des Jahres. Zum 20. Geburtstag gastiert am Samstagabend ab 18 Uhr der amtierende Japanische Meister, die Obic Seagulls, zur International Challenge Bowl im Glücksgas-Stadion.

Voriger Artikel
Reparatur der Dresdner Eissport- und Ballspielhalle auf Eis gelegt
Nächster Artikel
Gleichgeschlechtliche Tanzpaare tragen in Radebeul Deutsche Meisterschaft aus

Am Samstag spielen die Dresden Monarchs gegen den japanischen Meister, die Obic Seagulls.

Quelle: Stephan Lohse

Zu der Highlight-Partie erwartet Vereinspräsident Sören Glöckner mindestens 4000 Fans im Stadion. „Uns erwarten jede Menge Emotionen“, freut sich Glöckner.

Nicht mehr mit dabei ist der mit vielen Vorschusslorbeeren bedachte Quarterback Nick Hardesty. Es habe schlicht nicht funktioniert, sagt Cheftrainer Gary Spielbuehler. Hardesty sei nicht ausreichend fit gewesen, das Zusammenspiel mit dem Rest der Mannschaft habe nicht so funktioniert, wie gewünscht. Daher wurde der US-Amerikaner heim geschickt.

Stattdessen wird noch am Dienstag der 22-jährige Warren Smith in Dresden erwartet, um die Monarchs künftig zu führen. Spielbuehler hofft, dass die Dresdner dieses Mal richtig liegen. Leider könne es sich der Verein nicht leisten, Spieler zum Probetraining einfliegen zu lassen. Man verlasse sich auf Videos, Spieleragenturen und Statistiken, in der Hoffnung, dass es dann auch menschlich klappt. Smith sei ein athletischer Spieler und ein guter Werfer. Die Dresdner hätten ihn nach eigenen Angaben gern eher geholt, aber erst jetzt habe er seinen Uni-Abschluss unter Dach und Fach gebracht, berichtet Glöckner.

Gegen das japanische Spitzenteam soll Smith das erste Mal auf dem Rasen stehen. Am 2. Juni wird es dann ernst für ihn: Die Monarchs empfangen Düsseldorf und wollen sich für die bittere Hinspielniederlage revanchieren.

Zuvor aber steht das Geburtstagsspiel gegen den Favoriten aus Japan an. Zu Gast im Stadion wird dann auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sein, der auch den Münzwurf zu Beginn ausführen wird. Eine Sängerin für die Nationalhymnen und zahlreiche Aktionen für die Fans sollen die Veranstaltung abrunden. Auch mehrere andere Teams hätten sich beim Verband um das Spiel beworben. Dass die Monarchs den Zuschlag erhalten haben, macht Glöckner besonders stolz.

Die Japaner, ein aus Profispielern bestehendes Werksteam, reist mit einem Tross von rund 100 Leuten an. Am Donnerstag und Freitag wollen die Dresdner den Japanern noch ein wenig die Stadt zeigen, Dampferfahrt inklusive. Am Samstag dann messen sich beide Teams sportlich.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr