Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Monarchs fertigen Braunschweig mit 51:21 ab - Team ist auf Play-Off-Kurs

Dresden Monarchs fertigen Braunschweig mit 51:21 ab - Team ist auf Play-Off-Kurs

Demontiert und abserviert - die königliche Großwildjagd am Sonnabend lief ganz nach dem Geschmack der Dresden Monarchs. Von Minute eins an ließen die Goldenen ihren Gästen aus Braunschweig keine Chance, gewannen am Ende klar und deutlich mit 51:21 (37:0).

Dresden .

Ob in Defensive oder Offensive, alles passte. Erst spät im dritten Viertel kam der mehrfache deutsche Meister aus Niedersachsen zum ersten Firstdown. Da war das Spiel längst entschieden. Die Monarchs haben bei nun 10:6 Punkten in der Tabelle Platz vier abgesichert, halten das Playoff-Ticket fast schon sicher in den Händen.

Nach dem knappen Dresdner Sieg vor Wochenfrist wurde es im Rückspiel gegen "zahme Stubentiger" deutlich. Chris Evering gelang der erste Touchdown der Gastgeber, vier weitere und dazu ein 41-Yards-Fieldgoal von Jan Hilgenfeldt folgten noch in der ersten Halbzeit. Gleich drei Touchdowns erlief Larry Croom, einmal fing Hilgenfeldt einen feinen Pass von Warren Smith. Nach der Pause legte Dresdens Quarterback einen Traumpass über 59 Yards auf Hemaseh Heidary, mit dem 44:0 waren alle Messen gelesen. Nun durften auch die Braunschweiger ein paar Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Für die Königlichen war noch einmal Chris Evering zum erfolgreich. Fazit nach diesem Erfolg: Dresden rückt den Spitzenteams der Liga (Kiel, Berlin, Düsseldorf) auf den Pelz.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.07.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr