Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dresden-Marathon hofft für 2011 auf neuen Teilnehmer-Rekord

Dresden-Marathon hofft für 2011 auf neuen Teilnehmer-Rekord

Auflage des Dresden-Marathon am 23. Oktober hoffen die Organisatoren auf einen neuen Teilnehmerrekord. Die bisherige Bestmarke stammt aus dem Jahr 2006 und liegt bei 7361 Läuferinnen und Läufern.

Voriger Artikel
DSC-Volleyballerinnen wollen den Titel - Dresdnen geht mit 1,05 Millionen-Euro-Etat in die neue Saison
Nächster Artikel
Koch will raus aus dem Formtief

Bei der 12. Auflage des Dresden-Marathon 2010 nutzten tausende Lauf-Fans die Chance, in Dresden zu starten.

Quelle: Kay Kölzig

Bei der 13. „In den letzten Jahren stagnierten die Zahlen etwas, aber die bisherigen Anmeldungen liegen um rund vier Prozent über den Werten von 2006 zum gleichen Zeitpunkt. Deshalb sind wir optimistisch, dass wir die Marke von 8000 knacken können“, erklärte Cheforganisator Peter Eckstein am Donnerstag.

Bisher haben sich Teilnehmer aus 35 Nationen angemeldet. Obwohl die Organisatoren seit einigen Jahren keine Eliteläufer mehr verpflichten, stehen mit Titelverteidigerin Prisca Kiprono und dem dreifachen Gewinner des Mannheimer Marathons, Isaac Cheruiyot, starke Athleten aus dem Läufereldorado Kenia in den Startlisten.

phpa6ffe8b5a9201010241401.jpg

Der Dritte Sammy Kipruto trat auf einen Stein und musste wegen Wadenproblemen etwas abreißen lassen.

Zur Bildergalerie
php8bd04380f8201105081521.jpg

Rennleiter Uwe Sonntag gratuliert dem jetzt viermaligen Sieger des OEM, Jaroslaw Janicki.

Zur Bildergalerie
phpyRCwaN20110417161852.jpg

Ingrida Radzeviciute, ehemalige Handballerin und beim diesjährigen Leipzig Marathon für das Myelin-Projekt am Start, mit dem treuen HCL-Fan Siegfried Sachse (72)

Zur Bildergalerie

Angelockt werden sie auch durch attraktive Siegprämien, die bei Frauen und Männern jeweils bei 1500 Euro liegen. Für neue Streckenrekorde sind zusätzlich 1000 Euro ausgelobt. Das Gesamtbudget der Veranstaltung liegt bei 280 000 Euro, wobei 80 Prozent davon durch die Teilnehmergebühren eingenommen werden. Neben der klassischen Marathondistanz können sich die Läuferinnen und Läufer auch für den Halbmarathon, die 10 Kilometer oder die für Anfänger neu ins Programm aufgenommene 4,2 Kilometer-Distanz anmelden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr