Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Dörendahl warnt vor Freising

VC Dresden Dörendahl warnt vor Freising

Für die Drittliga-Volleyballer des VC Dresden steht heute Abend (10 Uhr) schon wieder die nächste Heimaufgabe an. Der souveräne Tabellenführer empfängt den Achten SC Freising. Das Hinspiel hatten die Elbestädter mit 3:1 für sich entschieden.

Dresden. Für die Drittliga-Volleyballer des VC Dresden steht heute Abend (10 Uhr) schon wieder die nächste Heimaufgabe an. Der souveräne Tabellenführer empfängt den Achten SC Freising. Das Hinspiel hatten die Elbestädter mit 3:1 für sich entschieden. Von der Papierform her eine klare Sache für die Gastgeber.

Doch VC-Trainer Sven Dörendahl, der in dieser Woche wegen einer Grippe das Training nicht selbst leiten konnte, warnt vor den Bayern: "Freising gehört für mich auf jeden Fall zu den besseren Teams dieser Liga. Warum sie jetzt auf Platz acht abgerutscht sind, weiß ich nicht. Doch gerade das macht sie gefährlich, wie es eben bei angeschlagenen Boxern auch ist. Sie haben bei uns nichts zu verlieren und sie werden um jeden Punkt fighten", so der Coach, der pünktlich zur heutigen Partie wieder fit ist und seine Mannschaft coachen wird. Dagegen wird wohl Zuspieler Alex Meixner, der zuletzt schon wegen einer leichten Lungenentzündung fehlte, auch diesmal noch nicht einsatzfähig sein. Damit steht mit Daniel Schmitt erneut nur ein Zuspieler zur Verfügung.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr