Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Die Geheimwaffe ist da: Monarchs-Star Trevar Deed in Dresden gelandet

Die Geheimwaffe ist da: Monarchs-Star Trevar Deed in Dresden gelandet

Die Monarchs-Footballer haben ihren Star zurück. Gestern Mittag landete nach 30 Stunden langer Reise aus seiner Heimat Arizona kommend Trevar Deed in Klotzsche.

Voriger Artikel
Schwimmer treffen sich zur Deutschen Meisterschaft - Dresden schickt vor allem Talente
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen verlängern mit Verteidiger Sebastian Zauner

Daumen hoch: Trevar Deed gestern Mittag nach der Landung in Klotzsche.

Quelle: soccerfoto

Der US-Amerikaner führte die Königlichen 2013 als Runningback bis in den German Bowl, wurde dort bei der knappen Niederlage gegen die Braunschweig Lions zum tragischen Helden. Danach wollte Deed seine Karriere eigentlich beenden, kam dann 2014 doch zurück. Und spielte eine zweite erfolgreiche Saison mit dem Team, die bis ins Halbfinale führte. Insgesamt schraubte er seine Rekorde in Dresdner Diensten auf 5209 Lauf-Yards, 799 Yards nach Pässen und 82 Touchdowns. Nun wird er erneut im Monarchs-Trikot aufs Feld laufen, aber nicht mehr als Runningback, sondern als Passverteidiger. Cheftrainer John Leijten, der Deed gestern vom Flughafen abholte, hatte diese Variante in der letzten Spielzeit einige Male getestet. Seine Nummer 4 hatte ihn dabei überzeugt. Fakt ist aber auch: Trevar ist nach wie vor ein überragender Runningback. Sollte Monarchs-Neuerwerbung Donald Russell einmal fehlen, hat Leijten eine Geheimwaffe in der Hinterhand.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.04.2015

tom

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr