Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Der Gold-Doppelvierer von London ist zurück

Rudern Der Gold-Doppelvierer von London ist zurück

Vier Jahre nach ihrem großen Triumph sitzen an diesem Wochenende bei der Heim-EM in Brandenburg die ehemaligen Dresdner Karl Schulze (jetzt Berlin) und Tim Grohmann, der Wurzener Philipp Wende (beide jetzt Leipzig) und der Rendsburger Lauritz Schoof wieder gemeinsam im Boot.

Der Doppelvierer startet wieder in altbekannter Besetzung.

Quelle: Andreas Doering

Dresden. Der Gold-Doppelvierer der Olympischen Spiele von London gibt sein Comeback. Vier Jahre nach ihrem großen Triumph sitzen an diesem Wochenende bei der Heim-EM in Brandenburg die ehemaligen Dresdner Karl Schulze (jetzt Berlin) und Tim Grohmann, der Wurzener Philipp Wende (beide jetzt Leipzig) und der Rendsburger Lauritz Schoof wieder gemeinsam im Boot. Bei den nationalen Qualifikationen hatte sich Tim Grohmann, der im vergangenen Jahr beim Gewinn des Weltmeistertitels nicht dabei war, zurück in den Doppelvierer gekämpft. Jetzt will die Crew natürlich auch bei den Spielen in Rio gemeinsam an den Start gehen und Gold verteidigen.

Ob das klappen kann, wird auch die EM zeigen. Tim Grohmann, der wie Philipp Wende immer noch oft am Stützpunkt in Dresden bei Heimtrainer Egbert Scheibe trainiert, freut sich besonders und schreibt auf seiner Facebook-Seite: „Elf Jahre nach meinem ersten internationalen Start in Brandenburg bei der Junioren-Weltmeisterschaft werde ich nun wieder im Doppelvierer bei der Europameisterschaft am Start sein.“

Insgesamt haben für die EM 800 Ruderinnen und Ruderer aus 35 Ländern gemeldet. Für das deutsche Team bekommen die Titelkämpfe im eigenen Land noch einmal eine besondere Bedeutung, da der Deutsche Ruderverband zum ersten Mal in dieser Saison mit kompletter Mannschaftsbesetzung im internationalen Vergleich antreten wird und damit den Auftakt in das Olympiajahr macht. Der Doppelvierer startet bereits am Freitag mit dem Vorlauf, das Finale steigt am Sonntag.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr