Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dedic sichert Sieg im ersten Dynamo-Testspiel des Jahres

Dedic sichert Sieg im ersten Dynamo-Testspiel des Jahres

Eine schlechte und eine gute Halbzeit zeigte Dynamo gestern im ersten Testspiel 2012. Im Trainingslager Lara gewannen die Dresdner dank einer deutlichen Steigerung nach dem Seitenwechsel gegen den niederländischen Erstligisten VVV Venlo mit 4:1 (0:1).

Voriger Artikel
Dynamo Dresden gewinnt Test gegen VVV Venlo in der Türkei
Nächster Artikel
Eislöwen beim Spitzenreiter ohne echte Siegchance

Dynamos Angreifer Zlatko Dedic wird bei der Ballannahme von zwei Niederländern angegriffen. Er machte trotz steter Bewachung drei Tore.

Quelle: Frank Dehlis

Lara. Lara (DNN). Eine schlechte und eine gute Halbzeit zeigte Dynamo gestern im ersten Testspiel 2012. Im Trainingslager Lara gewannen die Dresdner dank einer deutlichen Steigerung nach dem Seitenwechsel gegen den niederländischen Erstligisten VVV Venlo mit 4:1 (0:1). "Zunächst haben die anderen das Spiel beherrscht und wir haben uns viele Fehler geleistet, aber in der zweiten Hälfte hat das Team das Heft in die Hand genommen und den Gegner zu den entscheidenden Fehlern gezwungen", bilanzierte Trainer Ralf Loose.

Der Coach gab in der ersten Halbzeit zunächst der zweiten Reihe eine Chance. Die konnten die aufgelaufenen Spieler aber nicht nutzen. Im Zweikampf war Venlo bissiger und markierte durch Bryan Linssen in der 28. Minute das 1:0. Dynamo kam zu zwei guten Chancen, doch ein Schuss von Marcel Heller landete am Pfosten (10.), und Pavel Fort köpfte den Ball ganz knapp über den Kasten (36.).

Nachdem Loose seinen Spielern in der Halbzeit seine Unzufriedenheit vermittelt hatte, tauschte er auf fast allen Positionen. Lediglich Marcel Heller, Sascha Pfeffer und Alexander Schnetzler (rückte von der rechten auf die linke Verteidigerposition) mussten durchspielen, da dem Coach gleich fünf Akteure fehlten. Von ihnen wird Marcel Franke mit einer leichten Bauchmuskelzerrung wahrscheinlich auch die kommenden Tage ein alternatives Programm mit den Physiotherapeuten absolvieren müssen. Auch Gerrit Müller und David Solga müssen weiter pausieren. Robert Koch kann indes heute wieder das Training aufnehmen, auch Mickael Poté beginnt leicht dosiert.

In der zweiten Hälfte bestimmten die in Weiß kickenden Schwarz-Gelben dann das Spiel und nutzten ihre klaren Vorteile im Ballbesitz und den Zweikämpfen konsequenter. Zunächst glich Heller zum 1:1 (47.) aus, ehe Stürmer Zlatko Dedic mit einem Hattrick (52., 59./Foulelfmeter, 78.) für die Wende sorgte. "Ich freue mich, dass wir ohne Verletzungen durchs Spiel gekommen sind. Ich bin heute mit einigen zufrieden, mit anderen eher weniger. Durch die Ausfälle haben wir natürlich eine gewisse Personalnot, aber ich hoffe, dass sich das bessert", erklärte Loose.

Geburtstagskind Wolfgang Hesl musste nur in der ersten Halbzeit den Kasten hüten und durfte nach dem Auslaufen ins Hotel und den Rest des Abends nach der Regeneration im Kreis der Mannschaft genießen.

Dynamo: Hesl (46. Kirsten) - Schnetzler, Leistner (46. Brégerie), 33 Möckel (46. Jungwirth), Schuppan (46. Gueye) - Jungnickel (46. Papadopoulos) - Pfeffer, Fiel (46. Kegel), Trojan (46. Knoll) - Fort (46. Dedic), Heller

Geburtstagkind Wolfgang Hesl bekam zum Frühstück ein Ständchen und eine Schokoladentorte überreicht, die er kalorienbewusst mit den Kollegen teilte.

Zur ersten Balleinheit um 10 Uhr durften die Kicker gestern erstmals auf dem Platz vor dem Mannschaftshotel "Miracle" auflaufen. Wegen der Testpartie am Nachmittag ließ es Trainer Ralf Loose ruhig angehen. Der Coach mahnte extra zu Vorsicht in den Zweikämpfen, Lars Jungnickel trabte aber dennoch mit leichtem Nasenbluten ins Hotel.

Dynamo wird in der Türkei nicht gegen Energie Cottbus testen. Zwar haben die Clubs in der Meisterschaft bereits zweimal gegeneinander gespielt, doch auf eine weitere Partie wollen sie verzichten. Cottbus wohnt ab Sonntag eine Woche lang im Nachbarhotel "Titanic".

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.01.2012

Tina Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr