Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
DSC-Volleyballerinnen verpflichten Nneka Onyejekwe

Neuzugang DSC-Volleyballerinnen verpflichten Nneka Onyejekwe

Die Bundesliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC haben die rumänische Mittelblockerin Nneka Onyejekwe verpflichtet. Die 26-Jährige bleibt bis zum Saisonende und soll die Lücke füllen, die die Verletzung von Whitney Little aufgerissen hatte.

Voriger Artikel
René Kramer staunt: "Das Eis war besser, als ich dachte"
Nächster Artikel
An Lenné- und Magdeburger Straße spielte der SC Einheit Dresden einst unter freiem Himmel
Quelle: CEV

Dresden. Die Bundesliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC haben die rumänische Mittelblockerin Nneka Onyejekwe verpflichtet. Die 26-Jährige bleibt bis zum Saisonende und soll die Lücke füllen, die die Verletzung von Whitney Little aufgerissen hatte. Onyejekwe hatte seit einigen Tagen in Dresden zur Probe vorgespielt und konnte die DSC-Verantwortlichen offenkundig überzeugen.

„Nneka ist eine sehr schnelle, athletische Spielerin, die über viel Erfahrung verfügt. Mit Nnekas Verpflichtung verfügen wir über eine zusätzliche Option sowohl offensiv als auch defensiv. Sicherlich wird es ein wenig dauern, bis sie unser Spiel verinnerlicht hat, aber das wird kein Problem sein“, freut sich Cheftrainer Alexander Waibl.

Die Rumänin war zuletzt vereinslos. In der Vorsaison spielte sie zusammen mit der ehemaligen Dresdnerin Mareen Apitz beim französischen Champions League Teilnehmer RC Cannes. Davor gewann sie in der Schweiz mit Volero Zürich drei Mal in Folge das Double.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr