Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
DSC-Speerwerfer Lars Hamann geht fremd

Gewichtheben DSC-Speerwerfer Lars Hamann geht fremd

Für DSC-Speerwerfer Lars Hamann hat das Olympia-Jahr gleich mit Rekorden begonnen. Allerdings stellte der 26-Jährige die Bestwerte nicht in seiner Spezialdisziplin auf. Der junge Papa ging wieder einmal fremd – präsentierte sich als erfolgreicher Gewichtheber.

Voriger Artikel
Dresdner Damen-Teams machen Titel unter sich aus
Nächster Artikel
Siegesserie der Dresdner Eislöwen ist gerissen

Leichtathlet Lars Hamann übt sich in Schwerathletik.

Quelle: Matthias Rietschel

Dresden.



Das heißt aber nicht, dass der Schützling von Katharina Wünsche und Steffen Krüger jetzt die Seiten wechselt. Sein Ausflug zu den Hantel-Männern ist keine Eintagsfliege. „Schon mit 16 oder 17 Jahren haben ich damit angefangen. Um die Technik zu erlernen, ging es erstmal mit einem Besenstiel los“, erzählt der zweimalige WM-Teilnehmer lachend.

Bei „Altmeister“ Harald Herberg lernte er das ABC des Gewichthebens. „Das Krafttraining mit den Hanteln gehörte ohnehin dreimal in der Woche zu meinem Programm. Die Gewichtheber haben mir die richtige Technik beigebracht, damit man sich dabei nicht verletzt. Natürlich wollte ich das dann auch im Wettkampf testen“, berichtet Hamann, der auf diese Weise nicht nur seine Kraftwerte deutlich steigern konnte, sondern noch einen weiteren Vorteil sieht: „Im Winter gibt es für uns Speerwerfer fast keine Wettkämpfe, da ist das ein kleiner Ersatz.“

Für seine Vorstellung am Wochenende bekam der Olympia-Kandidat schon einmal ein dickes Lob aus berufenem Mund. Der zweimalige olympische Silbermedaillengewinner und ehemalige Gewichtheber-Weltmeister Marc Huster, der den Wettkampf moderierte, befand: „Das sieht bei ihm schon richtig nach Gewichtheben aus und nicht nur nach Hochhalten. Beeindruckend war vor allem auch, wie er gekämpft hat.“ Sowohl die Kraft als auch den Kampfgeist braucht der DSC-Athlet in diesem Jahr auch, um das Ticket für die Spiele in Rio zu buchen.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr