Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Christian Haupt auf Abschiedstour

Tennis Christian Haupt auf Abschiedstour

Die Hallensaison spielt er noch für den TC Blau-Weiß Blasewitz, dann wird Sachsens Tennis-Rekordmeister Christian Haupt nach 15 Jahren den Verein verlassen und an den Bodensee wechseln, wo er als Trainer arbeiten soll.

Christian Haupt schlägt am Wochenende in Pappritz auf, doch 2017 verlässt er Dresden.

Quelle: Archiv/Steffen Unger

Dresden. Hochklassigen Sport verspricht die dritte Auflage der Ostdeutschen Hallentennis-Meisterschaften der Damen und Herren, die am Freitag um 16 Uhr in der Pappritzer Halle beginnt. Diese offen ausgeschriebenen Titelkämpfe haben mit über 30 deutschen Ranglistenspielern aus ganz Deutschland eine glänzende Besetzung gefunden. Die Setzliste bei den Herren wird von Sachsens Rekordmeister Christian Haupt (Blau-Weiß Blasewitz) angeführt, der zumindest in heimischen Gefilden in seiner nun schon langen Laufbahn fast alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab. Doch dieser ostdeutsche Hallentitel fehlt noch in der Trophäensammlung des 32-Jährigen. Im Vorjahr nahm Haupt in Pappritz schon einmal Anlauf, schaffte es auch bis ins Endspiel, wo er aber dem Leipziger Nico Schinke hauchdünn unterlag.

Seit Donnerstag steht auch fest, dass es an diesem Wochenende für ihn die letzte Gelegenheit ist, sich auch noch diesen Titel zu sichern. Zumindest als Dresdner und Mitglied des TC Blau-Weiß Blasewitz. Denn nach 15-jähriger ununterbrochener Mitgliedschaft wird Haupt den im Waldpark beheimateten Club mit dem Ende der Hallensaison 2016/17 verlassen. Mit Beginn der Freiluftsaison 2017 wartet auf ihn am Bodensee eine neue berufliche Herausforderung als Trainer im Leistungsbereich. Ausgestattet mit der A-Lizenz des Deutschen Tennis Bundes hatte er sich auch jetzt schon neben seiner Teilnahme als Aktiver bei Meisterschaften, Turnieren und in der Blasewitzer Zweitligamannschaft in der Tennisschule Blau-Weiß vorrangig um die Ausbildung hoffnungsvoller Talente gekümmert.

Von Rolf Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr