Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Bruno Johannes hält Dresdner Fahne hoch

Bruno Johannes hält Dresdner Fahne hoch

Von den in Chemnitz und Limbach-Oberfrohna in vier Altersklassen ausgetragenen sächsischen Tennis-Landesmeisterschaften der Junioren brachte die Dresdner Streitmacht nur einen Titel und vier zweite Plätze mit.

Damit wurden die Erwartungen auch unter Beachtung der Tatsache, dass einige der Besten wegen Teilnahme an höherklassigen Turnieren (u. a. Dunlop-Cup in Erfurt) fehlten, bei weitem nicht erfüllt. Für den einzigen Titelgewinn sorgte Bruno Johannes (Blau-Weiß Blasewitz), der in der Altersklasse U 12 das rein Dresdner Endspiel gegen Robin Benz (Bad Weißer Hirsch) mit 6:3, 2:6, 6:0 für sich entschied. Beim neuen Meister handelt es sich um den Enkel der DDR-Rekordmeisterin Eva Johannes. Die weiteren dritten Plätze für Dresden erkämpften Paul Trabitzsch in der Altersklasse U 18, Tim Burghardt in der U 14 und Anna Schön (alle Blau-Weiß Blasewitz) in der U 12.

rb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr