Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Borussia Dortmund oder Bayern München? So tippen die Dresdner

Borussia Dortmund oder Bayern München? So tippen die Dresdner

Am Sonnabend um 20:45 Uhr ist Anstoß für das diesjährige Finale der Fußball-Champions-League. Im Londoner Wembley-Stadion stehen sich mit dem neuen deutschen Meister Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund zwei Bundesligisten gegenüber.

Voriger Artikel
DVV-Pokal: DSC-Volleyballerinnen müssen erneut auswärts ran
Nächster Artikel
Bangen um den Klassenerhalt: Dynamo unterliegt Osnabrück im ersten Relegationsspiel
Quelle: dpa

Auch in der fußballverrückten Stadt Dresden wird das Spiel verfolgt. Übertragen wird die Partie auf die Bildschirme in vielen Bars und Restaurants oder natürlich auch im heimischen Wohnzimmer. DNN-Online fing auf der Straße die Prognosen der Dresdner ein.

phpc41f23f7ab201305241703.jpg

Torsten Holmer, 47, Dresden:

Das wird ein Kampf bis zur letzten Minute. Ich bin für Dortmund, den Underdog. Bayern wird ein Tor vorlegen, aber dann schießt Dortmund noch zwei Tore zum 2:1-Endstand.

Zur Bildergalerie

Die Tipps gehen dabei erwartungsgemäß auseinander - je nach Sympathie für den einen oder anderen Verein, versteht sich. So ist der 52-jährige Gerhard Damm ganz klar für die Bayern, da sie international die beste Mannschaft seien. "Mein Tipp lautet 3:1 und ich denke, Ribéry und Thomas Müller werden wohl je ein Tor beisteuern", glaubt Damm. Doch auch der BVB hat seine Fürsprecher: Torsten Holmer, 47, aus Dresden drückt den Borussen die Daumen. "Bayern wird ein Tor vorlegen, aber dann schießt Dortmund noch zwei Tore zum 2:1-Endstand", hofft er.

Die zahlenmäßig nicht zu unterschätzende Fraktion der Realisten tippt in der Regel auf einen Münchner Sieg, hofft aber insgeheim auf einen Erfolg der schwarz-gelben Westfalen. Der 81-jährige Karlheinz Bellmann vermutet, Bayern werde "leider gewinnen, von Herzen bin ich aber für Dortmund". Und dann gibt es auch noch jene, die sich nicht oder eher wenig für Fußball interessieren. Zu ihnen gehört die 43 Jahre alte Dresdnerin Steffi Loik, die von sich sagt: "Ich bin da relativ emotionslos, würde es aber Dortmund eher gönnen."

Stefan Schramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr